Haupt / Die Gründe

Diät für Kinder mit hohem Acetongehalt: Menüs und Rezepte sowie eine Liste von Lebensmitteln, die nicht gegessen werden sollten

Das Auftreten von Aceton im Urin eines Kindes ist ein Symptom, das die Eltern vieler Babys beunruhigt. Am häufigsten tritt dieses Phänomen bei Kindern unter 12 Jahren auf. Es kann durch Vergiftung, Bewegung, ungesunde Ernährung, hohe Körpertemperatur verursacht werden. Die Hauptmethode im Umgang mit Pathologie ist die Ernährung. Was kann und was nicht von einem Kind mit Aceton gegessen werden?

Um den Acetonspiegel im Urin zu normalisieren, muss das Kind einen bestimmten Ernährungsplan einhalten.

Merkmale der Ernährung mit Aketonämie

Das aketonämische Syndrom äußert sich in starkem Erbrechen, Durchfall, einer Verschlechterung des Allgemeinzustands und einem völligen Appetitlosigkeit (weitere Einzelheiten siehe Artikel: Symptome des Acetonsyndroms bei Kindern). In diesem Fall verliert das Kind viel Flüssigkeit, was zu Dehydration führen kann. Die Einhaltung strenger Ernährungsregeln hilft, den Wasserhaushalt und die Vitalität wiederherzustellen.

Diät zu Beginn der Krankheit

Während einer Verschlimmerung der Acetonämie mit schwerem Erbrechen müssen Sie nicht versuchen, das Baby zu füttern. Für die schnelle Entfernung von Ketonkörpern aus dem Körper sollte der Patient mit reichlich Getränk versorgt werden..

Grundprinzipien der Ernährung zu Beginn der Krankheit:

  • Bei starkem Erbrechen sollte der Patient alle 5-15 Minuten Mineralwasser, süßes Trockenfruchtkompott oder Rosinenbrühe trinken. Fruktose und 40% Glukose verhindern Erbrechen (1-2 mal eine Ampulle trinken).
  • Am ersten Tag nach Übelkeit können Sie Ihrem Kind Croutons geben. Das Trinken von reichlich Alkohol kann nicht gestoppt werden, der Patient muss etwa 2 Liter Wasser trinken.
  • 3. Krankheitstag: Reiswasser und Bratäpfel. Wenn das Baby Appetit hat, ist das Naschen mit Trocknern erlaubt.
  • Am 4. Tag der Krankheit werden Gemüsesuppen und Kekskekse in die Ernährung aufgenommen.

Ernährung nach Acetongewinnung

Wenn sich das Wohlbefinden des Kindes verbessert, können andere Gerichte in seine Ernährung aufgenommen werden. Die Erholungsphase des Körpers des Patienten, der an einem Aceton-Syndrom leidet, beträgt jedoch 1 bis 3 Monate. Die Grundprinzipien der Ernährung nach Wiederherstellung des Acetonspiegels im Urin:

  • Flüssigkeitsaufnahme (1-1,5 Liter pro Tag);
  • Sie müssen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen;
  • Die Pause zwischen den Mahlzeiten sollte nicht länger als 3 Stunden dauern.
  • Sie können das Kind nicht zum Essen zwingen. Wenn es sich weigert zu essen, können Sie ihm Kekse mit Kompott oder getrockneten Früchten anbieten.
  • Die Konsistenz von Lebensmitteln sollte püriert oder flüssig sein.
  • essen Sie keine frittierten Lebensmittel, Lebensmittel sollten gekocht oder gedämpft oder im Ofen sein;
  • darf keine Lebensmittel essen, die die Magenschleimhaut reizen können;
  • das Essen sollte warm sein;
  • fermentierte Milchprodukte werden gegen Ende der Diät schrittweise in das Menü aufgenommen;
  • Fleisch wird in zerkleinerter Form (Soufflé) verwendet;
  • Es ist notwendig, sich auf ballaststoffreiche Lebensmittel zu konzentrieren.
  • Die letzte Mahlzeit sollte leicht sein, spätestens um 19 Uhr.
Die Ernährung des Kindes sollte viel Flüssigkeit enthalten.

Was kann ein Kind mit Aketonämie essen??

Manchmal wird die Verbesserung des Zustands des Kindes wieder durch eine Erhöhung des Acetons im Urin ersetzt. Die Eltern überwachen die Ernährung des Patienten nicht mehr streng und erlauben ihm, die Lebensmittel zu essen, an die er gewöhnt ist. Einige Leute glauben, dass die Diät das Kind nicht mit den notwendigen Mikronährstoffen versorgt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Aceton-Diät bietet eine Vielzahl von gesunden, nahrhaften Lebensmitteln. Mit Aketonämie kann ein Kind essen:

  • Brei aus Buchweizen, Weizen, Reis, Haferflocken, Mais und Perlgerste;
  • Gemüsesuppen;
  • mageres Fleisch (Kaninchen, Hühnerfilet, Kalbfleisch, Pute);
  • gekochte Eier;
  • süße Früchte und Beeren;
  • Gemüse roh und auf verschiedene Weise gekocht;
  • fettarme Milchprodukte ohne Zucker;
  • Seefisch, Grün- und Braunalgen;
  • getrocknete Früchte;
  • Kekskekse;
  • Semmelbrösel und Brote;
  • Gelee, Fruchtgetränke, Kompotte, Tees;
  • ein bisschen süß (hausgemachte Marmelade, Honig, Marshmallow, Marmelade, Gelee).

Liste der verbotenen Lebensmittel

Bei einem Kind, das eine Acetonkrise durchgemacht hat, ist das Immunsystem geschwächt und die Arbeit einiger Körperfunktionen ist gestört. Viele Gerichte, die zuvor keine negativen Reaktionen bei ihm hervorgerufen haben, führen zur Entwicklung von Allergien, Leberkoliken, Magen-Darm-Störungen und einer Verschlimmerung des Aceton-Syndroms. In dieser Hinsicht ist die Verwendung einiger Produkte verboten:

  • fetter Fisch und Fleisch;
  • Fette;
  • Innereien;
  • Pilze;
  • erste Gänge mit Fleisch und Fisch;
  • Krebse, Garnelen, Flussfische;
  • Marinaden, Gurken, Konservierung, geräucherte Produkte;
  • Sauerampfer Borschtsch;
  • Tomaten, Auberginen, Hülsenfrüchte, Radieschen, Blumenkohl;
  • reichhaltiges Gebäck;
  • Süßwarencreme, Schokolade;
  • fetthaltige Milchprodukte;
  • Gewürze, Mayonnaise, Ketchup;
  • Produkte mit Farbstoffen und Lebensmittelzusatzstoffen;
  • Kaffee, Kakao, starker Tee, abgepackte Säfte, Getränke mit Gas;
  • Zitrusfrüchte;
  • Fast-Food-Gerichte;
  • saure Beeren und Früchte.
Lebensmittel, die vermieden werden müssen

Ungefähres Diätmenü mit Aceton in der Tabelle

Das Kindermenü während der Aketonämie sollte ausgewogen sein. Sie können Ihr Kind nicht nur mit Gemüsesuppe oder Brei füttern. Die Diät für Aceton bei Kindern sollte eine Vielzahl von nährstoffhaltigen Lebensmitteln enthalten. Für Eltern ist es nicht einfach, selbst ein Menü für den Patienten zu entwickeln. Die Tabelle zeigt eine ungefähre Ernährung des Kindes für einen Tag..

MöglichkeitFrühstückSnackAbendessenNachmittags-SnackAbendessen2. Abendessen (eine Stunde vor dem Schlafengehen)
1Haferflocken, KeksteeFettarmer Hüttenkäse mit Rosinen, GeleeGemüsesuppe, gedämpftes Hühnerschnitzel, Salzkartoffeln, TrockenfruchtkompottGekochtes Ei, GurkeGebackener Fisch, Buchweizenbrei, Tee1 Glas Sauermilch
2Reisbrei mit Milch, Trockenfrüchten, TeeBratapfel, FruchtgetränkKalbsfleischbällchen in Gemüsebrühe, Knäckebrot, grünem Tee2 Marshmallows, ein Glas KefirWeizenbrei, eine Scheibe gedünstetes Kaninchen, Kompott1 Glas fermentierte Backmilch
3Maisbrei, gekochtes Ei, Gurkenscheibe, KürbissaftObstsalat, Tee mit CroutonsGeschmortes Gemüse, gekochte Hühnerbrust, TrockenfruchtkompottFettarmer HüttenkäseGekochter Truthahn, Haferflocken, TeeKefir
4Buchweizen mit Milch, ein Glas KefirGekochte geriebene Rüben mit Pflaumen, KompottKartoffelpüree, Kaninchen-Soufflé, grüner TeeHausgemachtes Gelee, KekskekseGerstenbrei, mit Gemüse gekochter FischBeefelife
fünfWeizenbrei, 2 gekochte Wachteleier, TeeGeleeGemüsesuppe für Kinder, gekochtes Fleisch, GeleeGebackener ApfelKürbispüreesuppe, Croutons, TeeGeronnene Milch

Mehrere Rezepte für leckere Gerichte

Mit erhöhtem Aceton bei Kindern können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  1. Mit Hüttenkäse und Rosinen gebackene Äpfel. Sie müssen 2 mittelgroße süße Äpfel nehmen und die Mitte ausschneiden. Hüttenkäse und ein wenig Rosinen in den Apfel geben und mit Zucker bestreuen. Im Ofen bei 180 Grad 30-40 Minuten backen.
  2. Gemüsesuppe mit Reis. Zutaten: 1 kleine Karotte, eine halbe kleine Zwiebel, 2 Kartoffeln, 2 EL. Löffel Reis, 0,5 Liter Wasser. Zubereitung: Gemüse schälen, fein hacken, in kochendes Wasser geben, salzen. Nach 15 Minuten den Reis ausschütten. Nachdem der Reis gekocht ist, schalten Sie ihn aus. Das Gemüse in der Suppe ein wenig zerdrücken.
  3. Puteneintopf. Zutaten: Geflügelfilet, 1 Karotte, 1 Zwiebel, mehrere Brokkoli-Blütenstände. Zubereitung: Den Truthahn fein hacken, 20 Minuten mit Wasser köcheln lassen, das gehackte Gemüse hinzufügen, mischen. Kochen, bis alle Zutaten fertig sind. Es ist praktisch, während des Kochens eine tiefe Pfanne oder einen Kessel zu verwenden..

Was können Kinder mit Aceton essen? Top 12 zulässige Produkte

Was können Sie mit Aceton essen, um es zu senken. 6 verbotene Lebensmittel erhöhen das Aceton. Die Folgen einer falschen Ernährung mit Aceton. Ernährung des Kindes nach der Genesung.

Mit dem Aceton-Syndrom bei Kindern werden wir zunächst Erbrechenattacken los. Dann entscheiden Sie, was ein Kind mit Aceton essen kann. Ein Ernährungsberater berät ein Diätmenü und bestimmt die Dauer der Diät. Verwandte und Freunde mit Wissen und Erfahrung helfen bei der Anpassung der Ernährung und entwickeln verschiedene diätetische Mahlzeiten für Kinder.

Hallo!

Ich bin eine glückliche und gesunde Mutter. Ich bin auch ein Experte in der Medizin.

Diät mit Aceton Arzt erzählt

Der Kinderarzt rät, sich nicht zu beeilen, um Fragen zu stellen, was Sie mit Aceton essen können. Und füttere das Kind weiterhin mit seinem üblichen Essen, gib dem Kind nur Süßigkeiten. Aceton ist keine Manifestation einer Krankheit, sondern ein normaler physiologischer Zustand mit einem Energiedefizit.

Was können Sie in den ersten Tagen der Exazerbation mit Aceton essen?

Es ist schwer, Ihr geliebtes Kind zu beobachten, wenn es eine Acetonkrise hat. Ich möchte mein Baby ständig zwischen Übelkeitsanfällen füttern. Auf keinen Fall sollten Sie dies tun! Es gibt ein Problem - wie man ein Kind mit Aceton füttert, um seine Gesundheit nicht zu schädigen?

  • Füttern Sie nicht, bis das Erbrechen vollständig aufgehört hat. Geben Sie zwischen dem Erbrechen zwei bis drei Esslöffel gekochtes Wasser mit "Regidron", um Austrocknung zu vermeiden.
  • Geben Sie in den ersten zwei Tagen nach Beendigung des Erbrechens Weißbrotcroutons mit ungesüßtem, schwachem Tee
  • Am 3. Tag Reisbrühe ohne Salz, Zucker und Fett zu den Semmelbröseln geben. Wenn sich der Zustand verbessert, backen Sie abends einen geschälten Apfel
  • Am 4. Tag mit gekochtem Reis oder Haferflocken, zerdrückten gedämpften Karotten oder Kartoffeln füttern. Trinken Sie an diesen Tagen Wasser mit Glukosezusatz
  • Wenn sich der Zustand nicht verschlechtert, wechseln Sie zu einer allgemeinen Ernährung.

Diskussionen im Internet

Diät mit Aceton. Alle vom Arzt zugelassenen Produkte

Was können Kinder tagsüber essen, wenn sie einen hohen Acetongehalt haben? Einem Kind sollte sein Lieblingsessen nicht hart verweigert werden. Nur wenige müssen ausgeschlossen werden. Diätempfehlungen helfen Ihnen beim Navigieren.

1. Zuerst (nur auf Gemüsebrühen):

2 Sekunden:

- Brei (Reis, Buchweizen, Weizen, Hafer, Mais)

- Fleisch (weißes Huhn, Kaninchen, Truthahn, mageres Rindfleisch)

- Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Zucchini, Gurken, Kohl). Gesunder Gemüseeintopf

- Fisch, fettarme Sorten (Seehecht, Kabeljau, Pollock)

- Milchprodukte ohne Fettgehalt (fermentierte Backmilch, Kefir, Joghurt, Hüttenkäse)

3. Getränke:

- Obst- und Beerenfruchtgetränke

- Kompotte aus frischen Früchten, getrockneten Früchten

- Tee ist nicht stark (schwarz, grün)

- fettfreie fermentierte Milchgetränke

4. Desserts:

- Halva (in kleinen Mengen)

Das Essen mit Aceton mit solchen Produkten hilft, neue Übelkeitsanfälle zu vermeiden, und kann die Krankheit vollständig loswerden. Fleisch- und Fischprodukte werden im Ofen gedämpft, gekocht oder gebacken. Haferbrei wird in Wasser gekocht. Tierische Fette werden dem Futter nicht zugesetzt.

Es gibt immer noch solche Meinungen

Warum Aceton bei Kindern steigt, ist nicht erlaubt

Die unten vorgeschlagene Liste der Lebensmittel hemmt die Genesung. Sie provozieren systematisch Erbrechen und erschweren den Prozess der Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper..

  1. Erste Gänge in Fleischbrühen oder Fetten gekocht. Bohnensuppen (Erbsen, Bohnen).
  2. Fleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch, Kalbfleisch), Innereien (Leber, Herz, Nieren).
  3. Fisch (fetthaltige Sorten), Meeresfrüchte, Kaviar.
  4. Sauerrahm und Milchprodukte mit einem Fettgehalt von über 15%.
  5. Sauerampfer, Meerrettich, Rettich, Rettich, Pilze.
  6. Kekse, Schokolade, Backwaren.

Chips, kohlensäurehaltige Getränke, Rauchen, Konserven, Kaffee, Käse, Gewürze, Ketchup und Senf sind strengstens verboten.

Ungefähres Menü mit Aceton für einen Tag

Wir wählen Essen mit Aceton und bieten dem Kind 5-6 mal am Tag Essen an. Wir teilen das Mittagessen in 2 Mahlzeiten auf. Nach der Suppe füttern wir in 1,5-2 Stunden das zweite Kind. Wir bieten nur ein Ei (Wachtel, Huhn) pro Tag an. Sauerkraut ist erlaubt, aber nicht sehr sauer.

Frühstück:

  1. Haferflocken mit getrockneten Früchten und Marmeladenstücken.
  2. Grüner Tee mit unbequemem Gebäck.

Abendessen:

  1. Kartoffelnudelsuppe mit Gemüsebrühe (Zwiebel, Petersilienwurzel, Karotte, kleines Stück Sellerie).
  2. Buchweizenbrei mit gedämpftem Putenschnitzel.
  3. Salat mit Karotten und Weißkohl (fein gerieben), mit Sonnenblumenöl würzen.
  4. Beerenfruchtgetränk, Kekskekse, zwei gebackene Birnen mit etwas Zucker.

Nachmittags-Snack:

  1. Ein Glas Joghurt mit Croutons.

Abendessen:

  1. Hüttenkäse oder hausgemachter Joghurt mit Marmelade. Wenn das Kind hungrig ist, bieten Sie 1 weich gekochtes Ei an.
  2. Tee oder warmes Kompott.

Nach einer Krankheit möchten Sie Ihr Kind mit Ihrem Lieblingsessen verwöhnen. Kohlrouladen, Knödel, Knödel kochen, die Fleischsorte ersetzen. Wir kleiden uns nicht mit saurer Sahne, sondern mit hausgemachtem Joghurt. Wir variieren die Speisekarte mit Säften mit Fruchtfleisch, Nüssen, Marshmallow. Manchmal verzögert sich die Diät um Monate, manchmal um Jahre. Und in diesem Fall macht Ihnen die Frage "Was können Sie mit Aceton essen?" Keine Sorgen mehr und verursacht Unannehmlichkeiten.

Aketonämisches Syndrom. Tabelle, was Sie mit Aceton essen können

KönnenGrenzeEs ist unmöglich
Fleischprodukte und Gerichte von ihnen
Erwachsenes Fleisch (Rindfleisch, mageres Schweinefleisch), Kaninchen, Truthahn; Eier (eines pro Tag), gekocht oder als OmelettCorned Beef, KonservenSuppen und Borschtsch mit Fleisch, Knochenbrühe; Kalbfleisch, junges Geflügel
Fisch und Meeresfrüchte
Seefisch, Grün- und BraunalgenGesalzener Fisch, Fischkaviar, Krabben, KrabbenstangenFischbrühensuppen, Flussfische mit Ausnahme von Zander, Hecht, Flusskrebse
Gemüse und Gerichte daraus gemacht
Gemüsesuppen; Kartoffeln, Rüben, Karotten, Gurken, Zucchini, Weißkohl, Zwiebeln, Radieschen, DillTomatenborschtsch, Orangentomaten, roher Blumenkohl, Radieschen, Hülsenfrüchte und ErbsenPilzbrühe Suppen, grüner Borschtsch, rote und rosa Tomaten, Auberginen, Paprika, Spinat, Sauerampfer, Petersilie, Rhabarber; Ketchup, Adjika, Mayonnaise
Getreide, Mehlprodukte und Süßigkeiten
Buchweizen, Reis, Haferflocken, Maisbrei; Cracker, ungekochte Kekse, Marmelade, Gelee, KaramellPasta, Keks, CupcakeBlätterteig, Blätterteig, Pommes; Gebäck mit Sahne, Schokolade
Früchte und Beeren
Nicht saure Äpfel, Birnen, süße Beeren, Trauben, Melonen, Wassermelonen, Pfirsiche, Aprikosen, KirschenBananen, Kiwi, Datteln, Feigen, MandarinenSaure Früchte (Äpfel, Kirschen, Orangen)
Milchprodukte und daraus hergestellte Gerichte
Milch, Kefir, fermentierte Backmilch, Hüttenkäse, Feta-KäseSaure Sahne, Sahne, fettarmer HartkäseJoghurt, fetter Hüttenkäse und Käse
Getränke und Säfte
Trockenfrüchte (Rosinen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen) in Form von Kompott; Fruchtgetränke aus schwarzen Johannisbeeren, Gelee; grüner Tee, Zitronengetränk- -Hagebuttenbrühe, schwarzer Tee, Kaffee; kalte und kohlensäurehaltige Getränke, konzentrierte Säfte

Babynahrung nach der Genesung

Wir stellen mehr Mittel für Produkte für Kinder als für Produkte für Erwachsene bereit, nach dem Prinzip: „Das Beste ist für Kinder“. Dies ist falsch, weil eine übermäßig schlechte Ernährung der Eltern Schwäche verursacht, die letztendlich das Kind betrifft. Der Wunsch, ein Baby gesund und stark zu erziehen, übertrifft die wirtschaftlichen Überlegungen.

Grundnahrungsmittel in der Ernährung eines Kindes:

  • frisches Gemüse und Obst sowie Gerichte daraus (Salate, rohes Püree, frische Säfte)
  • gekochtes Gemüse und Obst (alle Arten von Aufläufen, Salaten, Müsli mit Zusatzstoffen usw.)
  • Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte (Milch, Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt, Hüttenkäse, Sauerrahm, Käse, Butter) in verschiedenen Formen
  • Getreide (insbesondere Buchweizen, Hafer und Reis) in Form von Getreide, Getreideaufläufen, Zusatzstoffen zu anderen Gerichten
  • Nahrungssorten von Fleisch, Geflügel und Fisch in gekochter, gedünsteter und gebackener Form
  • Nüsse, Honig, getrocknete Früchte

Ein nützlicher Weg, um Lebensmittel zu erhitzen, ist Backen und Kochen. Für Kinder unter einem Jahr bereiten wir püriertes oder gehacktes Essen zu, abhängig von der Geschwindigkeit des Zahnwachstums und der allgemeinen Gesundheit.

Es ist wünschenswert, dass das Kind die erforderlichen Produkte mindestens in der Mindestmenge erhält..

Aketonämisches Syndrom bei Kindern

Das aketonämische Syndrom bei Kindern tritt bei anhaltenden Stoffwechselstörungen verschiedener Art auf

Merkmale und Formen

Das aketonämische Syndrom (andere Namen: nicht-diabetische Ketoazidose, Syndrom des periodischen aketonämischen Erbrechens) ist ein nicht infektiöser, metabolisch bedingter Zustand, der auf einer Verletzung der Entfernung von Metaboliten und Reststickstoff aus dem Blut beruht. Die Pathogenese der Krankheit beruht auf einer Verletzung des Stoffwechsels von Fettsäuren, Aminosäuren jeglicher Art.

Die Entwicklung des Aceton-Syndroms bei Kindern wird gesagt, wenn sich die Anfälle der ketoazidotischen Krise häufig abwechseln. Es gibt zwei Hauptformen der Krankheit:

  • primäre Ketoazidose;
  • sekundäre Entwicklung des Syndroms.

Der primäre aketonämische Symptomkomplex ist normalerweise idiopathisch und eine eigenständige Erkrankung in der Pädiatrie. Die sekundäre Form ist eine Folge oder Komplikation von begleitenden Hauptpathologien. ICD-10-Krankheitscode - R82.4 (Acetonurie).

Faktoren des Auftretens

Der Hauptgrund für die Anreicherung von Reststickstoff und Acetonämie ist der Überschuss der zulässigen Alterskonzentration von Ketonkörpern und Aceton im Blut. Der Mechanismus der Entwicklung des primären Syndroms beruht auf einer angeborenen Störung des Fettsäurestoffwechsels. Die Symptome einer sekundären Ketoazidose treten vor dem Hintergrund der folgenden Pathologien auf:

  • Diabetes;
  • Insuffizienz oder Überfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose, Thyreotoxikose, Hyperparathyreoidismus);
  • schwere Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Leukämie;
  • onkologische Tumoren;
  • Leberpathologie;
  • chronisches Nierenversagen;
  • Hirntumoren.

Das aketonämische Erbrechen-Syndrom entwickelt sich während der Pubertät bei Mädchen und Jungen, die aufgrund der Unzufriedenheit mit ihrem Aussehen verschiedene Diäten praktizieren. Fasten, unzureichende Ernährung, aggressive Ernährung - all dies trägt zur Entwicklung einer Aketonämie bei Kindern über 6-8 Jahren bei.

Typische Zeichen

Kinder mit Aceton-Syndrom sind dünn, blass und neurotisch. Das Nervensystem solcher Patienten ist schnell erschöpft, der Zustand wechselt mit Erregungsblitzen und Schläfrigkeit.

Es ist bemerkenswert, dass Kinder mit Ketoazidose besser sind als andere lernfähige Kinder, sie haben Gedächtnis und Sprache entwickelt. Typische Symptome von Krisen sind:

  • Unwohlsein, kalter Schweiß auf der Stirn;
  • anhaltender subfebriler Zustand;
  • Übelkeit, Erbrechen mit dem Geruch von Aceton;
  • Migräneschmerzen;
  • Schlafstörung, Appetit;
  • Angst, psycho-emotionale Instabilität.

Lethargie und Depression bei Jugendlichen werden normalerweise auf Überlastung und Müdigkeit zurückgeführt. Bei regelmäßigen Krisen ist eine allgemeine Verschlechterung des Zustands des Kindes wahrscheinlich: Verwirrung, Zittern der Gliedmaßen. Je jünger die Kinder mit Ketoazidose sind, desto intensiver entwickelt sich ihr Krankheitsbild. Die Symptome sollten von Vergiftungen, toxischen Schocks, hypertensiven Krisen und akuten Infektionsprozessen unterschieden werden.

Aketonämisches Erbrechen tritt unter Krisenbedingungen auf, die für schweren Diabetes, Störungen des Fettstoffwechsels und nervöse Erregbarkeit charakteristisch sind. Gefährdet Kinder mit urologischen Erkrankungen, Gichtarthritis, Migräne.

Diagnosemethoden

Die Symptome einer Acetonkrise unterscheiden sich je nach Alter des Kindes.

Die endgültige Diagnose wird auf der Grundlage der klinischen und Lebensgeschichte des Kindes, Beschwerden, Labor- und instrumentellen Forschungsmethoden gestellt. Laborforschungsdaten sind für die endgültige Diagnose von großer Bedeutung:

  • allgemeiner klinischer Bluttest (leichter Anstieg der Leukozyten, Granulozyten, Beschleunigung der Sedimentationsrate der Erythrozyten);
  • Blutbiochemie (informative Analyse, die auf einen Anstieg des Spiegels von Harnstoff, Kreatinin, Reststickstoff, Protein und Hypokaliämie hinweist);
  • Urinanalyse (Ketonurie wird bestimmt).

Das aketonämische Syndrom bei Kindern wird an einem Tag festgestellt. Wenn die + und ++ Werte auf dem Urinanalyseformular angegeben sind, hat das Kind eine leichte Azidose, die zu Hause behandelt werden kann. Bei Werten +++ und höher sprechen sie von einer schweren Entwicklung der Ketoazidose, dem Risiko eines Komas und schweren Komplikationen. Nach der endgültigen Diagnose wird der ätiologische Faktor der Pathologie ermittelt und eine geeignete Therapie für die Grunderkrankung durchgeführt..

Wenn die wahre Ursache des sekundären Acetonsyndroms identifiziert ist, kann es erforderlich sein, einen HNO-Arzt, Gastroenterologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Nephrologen, Hepatologen und Neurologen zu konsultieren..

Behandlungsschema

Die Behandlung besteht darin, das Blut von überschüssigem Aceton zu reinigen und den Elektrolythaushalt des Blutes zu normalisieren.

Die Behandlung der ketoazidotischen Erkrankung erfolgt unter stationären Bedingungen. Bei schweren Stoffwechselstörungen und einer starken Verschlechterung des Zustands ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Die Behandlung zielt darauf ab, das Blut zu reinigen, Stoffwechselprozesse wiederherzustellen und unangenehme Symptome zu lindern.

Das Therapieprogramm besteht aus folgenden Maßnahmen:

  • Ernährungsumstellung, obligatorische Einschränkung des Fettgehalts zusammen mit einem Anstieg der leichten Kohlenhydrate;
  • Organisation eines reichhaltigen Trinkregimes;
  • Einläufe mit Natriumbicarbonatlösung, die Ketonkörper neutralisiert;
  • Linderung der Dehydration durch intravenöse Verabreichung von Glucose, Kochsalzlösung;
  • Lösungen im Inneren zur Alkalisierung von Blut.

Bei angemessener und rechtzeitiger Behandlung der Acetonkrise kommt es innerhalb weniger Tage zu einer Linderung. Die symptomatische Therapie beinhaltet die Ernennung von Antiemetika, Schmerzmitteln und Beruhigungsmitteln. Das aketonämische Erbrechen kann nur durch eine Neuordnung der Ernährung, des Schlafes, der Wachsamkeit und der strikten Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen verhindert werden.

Ein gutes therapeutisches Ergebnis wird mit Massagekursen erzielt, bei denen Multivitaminkomplexe, Enzyme, Hepatoprotektoren und Langzeitberuhigungsmittel eingenommen werden. Mit dem chronischen Aceton-Syndrom können Eltern mit speziellen Kontraststreifen zu Hause Tests auf den Gehalt an restlichem Aceton im Blut des Kindes durchführen.

Gesundes Essen

Bei Kindern mit Stoffwechselstörungen und beeinträchtigter Fettaufnahme sind Ernährung und Nahrungsaufnahme wichtig. Das Prinzip der Organisation der Verdauungsdisziplin zielt darauf ab, die Belastung von Leber, Nieren und Verdauungssystem zu verringern. Von der Diät ausschließen:

  • fetthaltige Milchprodukte;
  • darauf basierendes fettiges Fleisch, Fisch, Innereien und gesättigte Brühen;
  • Saucen, insbesondere Mayonnaise, Ketchup;
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Mais, Bohnen, Erbsen;
  • geräuchertes Fleisch, Marinaden, Gurken.

Lebensmittel sollten durch Kochen, Schmoren und Dampfverarbeitung zubereitet werden. Es ist wichtig, dass die Ernährung frisches Gemüse und Obst enthält, ausgenommen Zitrusfrüchte.

Es wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu trinken (bis zu 1,5-2 Liter pro Tag). Besonders nützlich sind ungesüßte Beerenfruchtgetränke, Trockenfruchtkompotte, Abkochungen von Hagebuttenbeeren. Es wird empfohlen, Zitrussäfte mit warmem Wasser im Verhältnis 1: 1 zu verdünnen..

Es wird nicht empfohlen, Fette vollständig von der Ernährung des Kindes auszuschließen. Wenn möglich, werden tierische Fette jedoch durch pflanzliche ersetzt. Ein Beispielmenü für den Tag enthält:

  • Haferflocken mit Himbeeren, Tee mit Milch, Cracker;
  • Hühnersuppe mit hausgemachten Nudeln, Kartoffelpüree, mageren Schnitzel;
  • Beerengelee, Scheiben, Cornflakes;
  • Gemüseeintopf mit Kräutern, Banane, Cranberrysaft.

Ein Gastroenterologe und Ernährungsberater kann Ihnen bei der Erstellung des Tagesmenüs behilflich sein. Die Ernährung ist rationalisiert. Häufige kleine Mahlzeiten werden empfohlen. Das Trinken sollte 20-30 Minuten vor oder nach den Mahlzeiten erfolgen..

Die Prognose für eine Aketonämie ist günstig. In der späten Jugend verschwindet es normalerweise von selbst. Bei sekundären Formen der Pathologie ist es wichtig, die Grunderkrankung zu beseitigen.

Eine ungünstigere Prognose wird beobachtet, wenn keine angemessene Therapie, Nahrungsmittel- und Arzneimittelkorrektur und häufige ketoazidotische Krisen vorliegen. Bei fortschreitender Aketonämie entwickeln sich schwerwiegende Komplikationen aus den inneren Organen und Systemen bis zur Entwicklung eines säurehaltigen Komas und dem Tod des Patienten.

Diät für Aceton-Syndrom bei Kindern

In vielen Foren fand ich Diskussionen über Mütter, in denen sie ihre Erfahrungen bei der Behandlung von aketonämischen Erkrankungen bei Kindern und die Wirksamkeit von Methoden teilen. Ich habe dort viele praktische Ratschläge und viele Widersprüche gesehen. Daher möchte ich dieses Problem aus der Sicht eines praktizierenden Arztes hervorheben..

Was ist Acetonsyndrom??

Die Definition des Aceton-Syndroms ist gekennzeichnet durch Appetitlosigkeit, wiederholtes oder unbezwingbares Erbrechen eines Kindes für 1-2 Tage, manchmal länger, Blässe der Haut mit einem charakteristischen Erröten der Wangen, Schwäche, Inaktivität, Schläfrigkeit, Schmerzen im Nabel, einem Anstieg der Körpertemperatur auf 37-38, 5 Grad. Am auffälligsten und hilfreichsten bei der genauen Bestimmung dieses Zustands ist jedoch der Geruch von Aceton aus dem Mund. Aceton kann auch in Urin, Blut und Erbrochenem bestimmt werden.

Das aketonämische Syndrom oder die Krise ist ein Zeichen für Stoffwechselstörungen im Körper. Und nicht irgendein spezifischer Zusammenhang im Stoffwechsel. Es kann auf viele pathologische Prozesse hinweisen, die häufig mit einer Beeinträchtigung des Stoffwechsels von Fetten und Kohlenhydraten verbunden sind. Häufige Anfälle von Aceton-Erbrechen im Kindesalter sind mit der Entwicklung verschiedener Stoffwechselstörungen bereits in einem reiferen Alter behaftet. Zum Beispiel Typ-1-Diabetes mellitus (insulinabhängig), Gicht, Fettleibigkeit, Urolithiasis, Cholelithiasis, Harnsäurediathese, neuroarthritische Diathese usw..

Eltern sollten sicher sein, die Faktoren zu kennen, die eine Acetonkrise auslösen. Diese beinhalten:

  • akute Krankheiten, Stress;
  • Zwangsernährung;
  • Missbrauch von Fleisch und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Konsum von Schokolade, Kaffee, Kakao und Bohnen.

Diätnahrung für das Aceton-Syndrom enthält bestimmte Ernährungsempfehlungen während der Aceton-Krise (eine akute Erkrankung, die eine Notfallversorgung erfordert) und die weitere langfristige Einhaltung einer speziellen Diät.

Diät für Aceton-Krise:

Während der Krankheit ist es wichtig, dass das Kind häufig trinkt, jedoch in kleinen Portionen. Jedes süße Getränk reicht aus - Tee, Kompott, Saft und so weiter..

  1. Mit anfänglichen Symptomen geben Sie dem Kind süßen Tee, frische Fruchtsäfte, im Sommer können Sie Wassermelone oder Melone anbieten. In dieser Situation können Sie Sprudelwasser verwenden. Coca-Cola hilft besonders gut (egal wie paradox es klingt), die Hauptsache ist, nicht zu missbrauchen, ein halbes Glas wird völlig ausreichen. Weiter werden wir über die Tatsache sprechen, dass kohlensäurehaltiges Wasser für Kinder mit einem häufigen Anstieg des Acetons kontraindiziert ist, aber zu Beginn eines Angriffs benötigt der Körper Glukose - die Hauptenergiequelle. Der gesamte Mechanismus der Entwicklung des Aceton-Syndroms ist ziemlich kompliziert, er basiert auf biochemischen Prozessen, die für eine Person, die weit von der Wissenschaft entfernt ist, sehr schwer zu verstehen sind, und es gibt nichts damit zu tun. Es genügt zu verstehen, dass bei einem Glukosemangel im Körper (der dem Körper Energie liefert) Ausgleichsmechanismen aktiviert werden, die darauf abzielen, Energie zunächst aus Fetten und nur mit extremem Mangel - aus Proteinen - zu gewinnen. Wenn Fette abgebaut werden, werden Energie und andere Produkte freigesetzt, darunter Ketonkörper, die die oben beschriebenen Symptome verursachen. Daher besteht der erste Schritt darin, den Körper mit Energie (Glukose) zu versorgen, und dafür ist jedes süße Getränk geeignet..
  2. Häufiges fraktioniertes Trinken in allen Phasen der Krise mit nicht kohlensäurehaltigem Mineralwasser (z. B. Borjomi), Trockenfruchtkompott, speziellen Präparaten für die Rehydratation (Auffüllen des Volumens verlorener Flüssigkeit) - Humana-Elektrolyt, Bio-Gaya, Hip-ors. Eine solche Lösung kann unabhängig hergestellt werden. Lösen Sie dazu 1 Teelöffel Salz und 1 Esslöffel Zucker in einem Liter Wasser auf, rühren Sie alles gründlich um, bis es vollständig aufgelöst ist, und geben Sie dem Kind alle 10-15 Minuten ein wenig Wasser. Wenn das Kind jeweils 1-2 Esslöffel trinkt, reicht dies aus. Bei Kindern mit Erbrechen geht eine große Menge Flüssigkeit verloren, und wenn das Erbrechen unbezwingbar ist, geht dementsprechend viel Flüssigkeit verloren, die so schnell wie möglich wieder aufgefüllt werden muss, da sonst ein Koma entsteht und die Behandlung auf der Intensivstation beginnt.
  3. Das Kind sollte im Stadium der Vorläufer (Verweigerung des Essens, Lethargie, Übelkeit, Geruch von Aceton aus dem Mund, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen) nicht verhungern, außer in der Zeit, in der es Erbrechen gibt und es nicht möglich ist, das Kind zu füttern. Es lohnt sich, Produkte zu bevorzugen, die leicht verdauliche Kohlenhydrate enthalten, jedoch nur eine minimale Menge Fett enthalten: Bananen, Gemüse- oder Kartoffelpüree, Milch, Kefir, flüssiger Grieß. Versuchen Sie, das Kind nicht zu zwingen, sondern zum Essen zu überreden.
  4. Eine Diät wird empfohlen, bei der Produkte für 3-5 Tage verwendet werden, die eine Mindestmenge an Ketonkörpern enthalten: Buchweizen, Haferflocken, Maisbrei, in Wasser gekocht, Kartoffelpüree ohne Öl, gebackene süße Äpfel, Kekse.
  5. Mit einer Verbesserung des Allgemeinzustands nach Beendigung des Erbrechens können Kefir, Milch, Gemüsesuppe in die Ernährung aufgenommen werden.
  6. Für die nächsten 2-3 Wochen sollten Sie eine sparsame Diät einhalten, ausgenommen alle Marinaden und geräuchertes Fleisch. Lebensmittel müssen gedämpft oder gekocht werden. Es lohnt sich, alle 2-3 Stunden ein Kind zu füttern.
  7. Nach Beendigung der Krise wird empfohlen, Medikamente einzunehmen, die zur Normalisierung des Harnsäurespiegels im Blut beitragen, sowie Medikamente, die die Stoffwechselprozesse im Körper verbessern.

Ernährungsberatung für Kinder mit häufigen aketonämischen Erkrankungen

Rationale Ernährung und tägliche Routine sind der Schlüssel zum Erfolg bei der Behandlung der meisten Krankheiten. Das aketonämische Syndrom ist keine Ausnahme.

Kinder müssen vor starkem psychischen Stress geschützt werden, um das Fernsehen, das Spielen von Computerspielen und die Kommunikation in sozialen Netzwerken einzuschränken. Nützliches (banales, aber wirklich) Härten, leichte Sportarten und einfach nur an der frischen Luft sein.

Eine interessante Tatsache ist, dass Acetonkrisen bei Kindern im Alter von 9 bis 11 Jahren aufhören. Daher ist das Kind nach dem Entfernen von einem Anfall bis zur Pubertät ständig auf Diät. Dann können Sie alle Einschränkungen aufheben.

Die folgenden Ernährungsgrundsätze sollten eingehalten werden:

  1. Das Hauptprinzip besteht darin, Lebensmittel, die Purinbasen enthalten, aus der Ernährung zu streichen und Lebensmittel, die Fette enthalten, zu begrenzen. Purinbasen sind organische Verbindungen, aus denen Nukleinsäuren bestehen.
  2. Trinken Sie viel Wasser mit alkalischem Mineralwasser und grünem Tee.
  3. Häufige fraktionierte Mahlzeiten bis zu 5-6 mal täglich.
  4. In keinem Fall sollte das Kind zwangsernährt werden, obwohl Kinder mit häufigen Acetonkrisen normalerweise einen verminderten Appetit haben.
  5. Lassen Sie Ihr Kind im Rahmen der beschriebenen Ernährung sein eigenes Essen auswählen.

Die Ernährung sollte dominiert werden von:

  • Milchprodukte: Milch, Kefir, fermentierte Backmilch mit niedrigem Fettgehalt, Feta-Käse, Hartkäse;
  • Gemüse: Suppen und Borschtsch mit Gemüsebrühe, Kartoffeln, Rüben, Karotten, Zwiebeln, Zucchini, Gurken, Weißkohl, Radieschen, Salat;
  • Früchte: nicht saure Äpfel, Birnen, Wassermelone, Melone, Aprikosen, Grapefruit, Zitrone, Kirschen;
  • Getreide: Buchweizen, Reis, Weizen, Haferflocken, Hirse, Perlgerste;
  • Fleischprodukte: Fleisch erwachsener Tiere (Rindfleisch, mageres Schweinefleisch), Truthahn, Kaninchen, Hühner (1-2 mal pro Woche), Eier (eines pro Tag gekocht);
  • Meeresfrüchte: Meeresfisch, Seetang;
  • Getränke: frisch gepresste Säfte mit Fruchtfleisch, Preiselbeersaft, Trockenfruchtkompott, grüner Tee.

Begrenzen Sie Fleisch, insbesondere gedünstetes Fleisch und Corned Beef, Fisch (gebraten, geräuchert), Krabbenstangen, tierische Fette, Orangen, Mandarinen, Bananen, Datteln, Tomaten, Nudeln, Kekse, Muffins.

  • Fleischprodukte: Fleisch von Jungtieren (Kalbfleisch, Huhn), fettem Schweinefleisch, Ente, Gelee, starken Fisch- und Fleischbrühen, Würstchen, Innereien (Leber, Gehirn, Nieren);
  • Meeresfrüchte: schwarzer und roter Kaviar, Sprotten, Sardinen, Hering;
  • etwas Gemüse: Pilze (getrocknete Steinpilze), Spinat, Rhabarber, Spargel, Sauerampfer, Hülsenfrüchte, Petersilie, Blumenkohl;
  • Süßigkeiten und Getränke: Schokolade, Kaffee, Kakao, starker schwarzer Tee, kohlensäurehaltiges Wasser und Backwaren;
  • sowie alle Arten von Konserven, Nüssen, Pommes, Sauerrahm, Kiwi.

Nachts wird empfohlen, Lebensmittel mit schwer verdaulichen Kohlenhydraten zu geben: Roggenbrot, Hafer- und Buchweizenbrei, Kartoffeln.

Wenn das Kind heimlich etwas gegessen hat, was seinen Eltern verboten ist, und die Vorboten einer Acetonkrise auffallen, starten Sie das Programm erneut. Bei häufigen Krisen lohnt es sich, Teststreifen zur Bestimmung des Acetonspiegels zu verwenden. Auf diese Weise können Sie den Acetonspiegel im Blut regulieren und Ihrem Kind zum richtigen Zeitpunkt helfen, um es nicht ins Krankenhausbett zu bringen. Wenn Sie sich an einen gesunden Lebensstil und die Grundsätze der richtigen Ernährung halten, sind Ihre Chancen, aus dem Beispiel Ihres eigenen Kindes zu lernen, was das Aceton-Syndrom ist, nahe Null..

Das Programm "School of Doctor Komarovsky" berichtet über Aceton bei der Analyse des Kindes und anderer Merkmale des Urins:

Ernährungsbedürfnisse für erhöhte Acetonspiegel bei Kindern: Tagesmenü

Ketoazidose ist eine spezifische "Kindheitskrankheit", von der Kinder unter zwölf Jahren am häufigsten betroffen sind. Diese Krankheit äußert sich in einem Anstieg des Acetonspiegels im Blut und Urin bei Kindern, Anfällen von wiederholtem schwerem Erbrechen und Appetitlosigkeit.

Die Hauptbehandlung für diese Krankheit ist eine spezielle Diät. Mal sehen, was diese Krankheit verursacht und was genau die Diät für Aceton im Kindermenü sein sollte.

Anzeichen und Ursachen der Krankheit

Ein Anstieg des Acetons kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden: Ernährungsfehler, übermäßiges Essen, zu fetthaltige Lebensmittel oder eine große Anzahl von Lebensmitteln mit künstlichen Farbstoffen.

Einige Ärzte neigen dazu, das Aceton-Syndrom bei Kindern im Vorschul- und Grundschulalter nicht als Krankheit, sondern als besonderen physiologischen Zustand zu betrachten, der durch Hunger, Überlastung oder Vergiftung verursacht wird. Am häufigsten wird eine Erhöhung der Acetonkonzentration im Blut des Kindes durch eine Darminfektion verursacht..

Darüber hinaus kann ein hoher Acetongehalt durch Stress, übermäßiges Essen oder die Reaktion eines einzelnen Körpers auf fetthaltige Lebensmittel verursacht werden. Manchmal ist Ketoazidose bei einem Kind ein Zeichen für Krankheiten wie Diabetes mellitus, Thyreotoxikose, Lebererkrankungen usw..

Typische Anzeichen für erhöhten Aceton sind Erbrechen, Durchfall, Fieber. Das wichtigste Symptom, das bei erhöhtem Aceton auftritt, ist jedoch der charakteristische Geruch von Aceton, der vom Kind ausgeht. Wenn Sie einen solchen Geruch von einem Baby riechen, sollten Sie sofort einen Kinderarzt kontaktieren, damit der Arzt die Ursache für sein Auftreten bestimmen kann..

Wenn ein Spezialist das Vorhandensein einer Krankheit bei einem Kind feststellt, wird er ihm eine angemessene Behandlung verschreiben. Wenn der Spezialist entscheidet, dass der physiologische Zustand des Kindes die Ursache des Geruchs war, reicht es aus, wenn das Baby eine bestimmte Diät einhält..

Lebensmittel, die in der Ernährung eines Kindes mit Acetonsyndrom enthalten sein sollten:

  • Mineralwasser, Trockenfruchtkompott;
  • nur gedämpftes oder gekochtes Geschirr;
  • Gemüsesuppen;
  • Getreidebrei;
  • im Ofen gebackene Äpfel;
  • Kartoffelpüree;
  • Kekse;
  • viel Wasser trinken.

Ernährung eines Kindes mit Acetonkrise

Wird verwendet, wenn die Symptome von Aceton sehr schwerwiegend sind.

Obwohl der Zustand des Kindes während der Acetonkrise sehr ernst ist, sollte es nicht lange hungrig bleiben. Wenn Aceton bei Kindern ausgeprägt ist, sollte eine Diät mit Aceton im Urin wie folgt aufgebaut sein:

  • mit den ersten Anzeichen einer Krise: in Wasser gekochte Kartoffelpüree, gebackene süße Äpfel; in Wasser gekochte trockene Kekskekse, Buchweizen, Mais oder Haferflocken;
  • Wenn sich der Zustand des Kindes verbessert, können Sie ihm ohne Erbrechen gekochtes Fleisch, Milch, Kefir oder Gemüsesuppe geben.
  • Nach drei Wochen kann das Kind auf seine übliche Ernährung umgestellt werden, wobei geräuchertes Fleisch, Gewürze, fetthaltige und frittierte Lebensmittel von der Speisekarte ausgeschlossen werden. Für einen geschwächten Körper ist gekochtes oder gedämpftes Essen am besten..
  • Trinken. Während der gesamten Krankheit sowie während der Erholungsphase nach Aceton sollte das Kind viel Getränk erhalten, um die vom Körper verlorene Flüssigkeit wiederherzustellen. Sie können getrocknetes Obstkompott sowie stilles Wasser (alkalisch, mineralisch) trinken..

Merkmale der diätetischen Ernährung eines Kindes mit Aceton

Die von Diätassistenten für Aceton bei Kindern entwickelte Diät, deren Menü unten angegeben ist, zielt darauf ab, die beobachteten Symptome einer Acetonkrise bei einem Kind zu beseitigen und seinen Zustand zu verbessern. Wenn das Baby Symptome eines hohen Acetonspiegels hat, muss ein Kinderarzt zu ihm gerufen werden, der die Ursache der Acetonämie beim Kind ermittelt und die erforderliche Behandlung verschreibt.

Ein Krankenhausaufenthalt in einem Krankenhaus wird in solchen Fällen normalerweise nicht durchgeführt. Eine ausgewogene Ernährung, die die Ablehnung von frittierten, fetthaltigen Lebensmitteln beinhaltet, ermöglicht es dem Kind, den Acetongehalt zu senken und die Funktion des Verdauungstrakts des Kindes zu normalisieren. Die ungefähre Ernährung des Kindes sollte von einem Kinderarzt auf der Grundlage seiner Untersuchung erstellt werden.

Wenn Sie eine Diät mit erhöhtem Aceton einhalten, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Bei Übelkeit und Erbrechen muss die Nahrungsaufnahme vollständig eingestellt werden.
  • Ein Kind mit Anzeichen von Aceton sollte oft warmes Wasser erhalten (alle 5-10 Minuten sollten ein paar Esslöffel Wasser gegeben werden).
  • Sie müssen das Kind sechsmal am Tag in kleinen Portionen füttern. Sie müssen das Baby nicht zum Füttern zwingen.
  • Alle Gerichte, die mit erhöhtem Aceton gegessen werden können, sollten schrittweise eingeführt werden.
  • würzige, salzige, fetthaltige Lebensmittel sollten nicht konsumiert werden.
  • Man darf Mineralwasser, warmes kochendes Wasser, Trockenfruchtkompott und fünf Prozent Glucoselösung trinken.
  • Der von der Diät zugelassene Brei sollte in Wasser ohne Butter und Milch gekocht werden.

Nach einer Krise sollte die Ernährung wie folgt aussehen:

  • Am ersten Tag sollten Sie sich auf folgende Diätprodukte beschränken: Getreide, Cracker, Bratäpfel.
  • Am zweiten Tag können Sie einen Auflauf oder ein gekochtes Ei und gedämpftes frisches Gemüse essen.
  • Ab dem dritten oder vierten Tag können Kekse, Fleisch und Brei, die leicht mit Pflanzenöl aromatisiert sind, in die Ernährung von Babynahrung aufgenommen werden.
  • Ab dem fünften Tag kann das Kind Naturjoghurt oder Kefir essen, die die Darmflora normalisieren.

Mehrere Rezepte für Aceton

Gemüsesuppe mit Reis

  • Ein paar Kartoffeln, eine Zwiebel und eine Karotte schälen und fein hacken;
  • Gemüse in einen mit Wasser gefüllten Topf geben, etwas Salz hinzufügen, kochen;
  • Eine Viertelstunde nach dem Kochen ein halbes Glas Reis hinzufügen und weich kochen.

Rosinen-Apfel-Kompott

  • Gießen Sie dreißig Gramm Rosinen mit einem Liter Wasser und kochen Sie sie eine halbe Stunde lang.
  • Ein paar fein gehackte Äpfel in die Pfanne geben, weitere zehn Minuten kochen und ausschalten.
  • Wasser kochen, gehackte Kartoffeln, gehackte Karotten und Zwiebeln hineinwerfen;
  • Gemüse muss vollständig mit Wasser bedeckt sein;
  • Leicht salzen, vierzig Minuten köcheln lassen.

Nach dem Verschwinden der akuten Krankheitssymptome können Sie die Ernährung schrittweise erweitern.

In diesem Fall sollten Sie die Verwendung von Produkten vermeiden, die die Magenschleimhaut reizen können.

Geben Sie Ihrem Baby während der Erholungsphase viskoses, ungesalzenes Getreide (Haferflocken, Weizen, Mais, Buchweizen)..

Geeignet sind fettarme Milchprodukte, in Gemüsebrühe oder Wasser gekochte Suppen, gedämpfte Schnitzel, gekochter magerer Fisch, saure Früchte, Gelee, Kompotte und Gelee.

Übrigens berichtet ein bekannter, geehrter Arzt in seinem Videoclip ausführlich über dieses Problem:

Wir glauben aufrichtig, dass Sie jetzt wissen, welche Diät angewendet werden sollte, wenn Sie den Akzent bei Kindern erhöhen. Und mit Zuversicht werden Sie erlauben, "gute" Lebensmittel zu essen und "schlechte" zu verbieten. Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden und Bekannten über die unten stehenden Schaltflächen für soziale Medien!

Ernährungsempfehlungen für Kinder mit aketonämischem Syndrom

Unangemessene Müdigkeit deutet auf Krankheit hin. Hippokrates

"Ernährungsempfehlungen für Kinder mit Acetonsyndrom" der Abteilung für Pädiatrie Nr. 2 NMAPE (Abteilungsleiter - Professor V. V, Berezhnoy, außerordentlicher Professor L. V. Kurilo).

* Das Grundprinzip ist eine konstante hypoketogene Diät, d. H. Der Ausschluss von Lebensmitteln, die Purinbasen enthalten, und die Begrenzung von Lebensmitteln, die Fette enthalten.
* Häufige fraktionierte Mahlzeiten (5 mal am Tag).
* Vorschub nicht erzwingen.
* Das Kind wählt das Essen selbst aus.

Diät für Aceton-Krise:

* Im Stadium der Vorläufer (Lethargie, Schwäche, Übelkeit, Verweigerung des Essens, Geruch von Aceton aus dem Mund, migräneähnliche Kopfschmerzen, spastische Bauchschmerzen) und während einer Krise (mit Ausnahme der Krankheitsperiode, in der es Erbrechen gibt) sollte das Kind nicht verhungern.
* Eine aketogene Diät ist vorgeschrieben - Haferflocken, Buchweizen, Maisbrei, in Wasser gekocht, Kartoffelpüree in Wasser, Kekskekse, gebackene süße Äpfel.
* Mit angehaltenem Erbrechen und der Verbesserung des Allgemeinzustands und der Wiederherstellung des Appetits wird die Ernährung um Milch, Kefir, Gemüsesuppe und Fleisch erweitert.
* Innerhalb von 2-3 Wochen Lebensmittel gemäß Tabelle Nr. 5 (sanft, nicht reizend, ohne Gewürze, geräuchertes Fleisch, Marinaden, hauptsächlich gedämpft oder gekocht gekochte Produkte) im Rahmen der oben beschriebenen Diät.
* Häufige fraktionierte Mahlzeiten in allen Phasen der Krise mit Rehydron (oder Oralit, Humana-Elektrolyt, Gastrolit), nicht kohlensäurehaltigem alkalischem Mineralwasser (Polyana Kvasova, Luzhanskaya, Borjomi) und Trockenfruchtkompott.
* Nach Beendigung der Krise Medikamente einnehmen, die zur Normalisierung des Säurespiegels im Blut beitragen (Kanephron®N) und Medikamente, die die Stoffwechselprozesse im Körper verbessern (Cocarboxylase, ATP, Cardonat)..

Fleischprodukte und Gerichte von ihnen

* MÖGLICH: erwachsenes Fleisch (Rindfleisch, mageres Schweinefleisch), Kaninchen, Truthahn, gekochte Eier (eines pro Tag) oder Omelett.
* EINSCHRÄNKUNG: Corned Beef, Konserven.
* NICHT: Suppen und Borschtsch in Fleisch, Knochenbrühe, Kalbfleisch, jungem Geflügel, Innereien (Leber, Nieren, Gehirn), geräuchert, Marinaden.

Fisch und Meeresfrüchte

* MÖGLICH: Seefisch, Grün- oder Braunalgen.
* EINSCHRÄNKUNG: Hering (eingeweicht), gesalzener Fisch, Fischkaviar, Nichtfisch-Meeresfrüchte (Krill, Krabbenstangen, Krabben).
* NICHT: Suppe mit Fischbrühe, Flussfisch (mit Ausnahme von Zander und Hecht), Krebse.

Gemüse und Gerichte daraus gemacht

* SIE KÖNNEN: Suppen mit Gemüsebrühe, Kartoffeln, Rüben, Karotten, Gurken, Zucchini, Kohl, Zwiebeln, Radieschen, Salat, Dill.
* EINSCHRÄNKUNG: Tomatenborschtsch, Orangentomaten, roher Blumenkohl, Radieschen, Hülsenfrüchte und Erbsen.
* NICHT: Suppen auf Pilzbrühe, grünem Borschtsch, roten und rosa Tomaten, Auberginen, Paprika, gekochtem Blumenkohl, Steinpilzen und Champignons, Spinat, Sauerampfer, Petersilie, Rhabarber, Ketchup, Adjika, Mayonnaise.

Getreide, Mehlprodukte und Süßigkeiten

* MÖGLICH: Buchweizenbrei, Haferflocken, Reis, Mais, Zwieback, nicht süße Kekse, Marmelade, Gelee, türkisches Vergnügen, Karamell.
* EINSCHRÄNKUNG: Pasta, Keks, Cupcake.
* NICHT: Muffins, Blätterteig, Pommes, Sahnegebäck, Schokolade.

Früchte und Beeren

* MÖGLICH: saure Äpfel, Birnen, süße Beeren, Trauben, Kirschen, Pfirsiche, Wassermelone, Melone, Aprikosen.
* EINSCHRÄNKUNG: Bananen, Kiwi, Datteln, Feigen, Mandarinen.
* NICHT: saure Früchte (Äpfel, Kirschen, Orangen).

Milchprodukte und daraus hergestellte Gerichte

* MÖGLICH: Milch, Kefir, fermentierte Backmilch, Hüttenkäse, Schmelzkäse, Feta-Käse.
* EINSCHRÄNKUNG: Sauerrahm, Sahne, fettarmer Hartkäse.
* NICHT: Joghurt, fetter Hüttenkäse, Käse.

* MÖGLICH: Getrocknete Früchte (Aprikosen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Rosinen) in Form von Kompott, schwarzem Johannisbeersaft, Preiselbeeren, Gelee, Säften mit Fruchtfleisch, frisch gepresstem grünem Tee, Zitronengetränk.
* EINSCHRÄNKUNG:
* NICHT: Hagebuttenbrühe, schwarzer Tee, Kaffee, kalte und kohlensäurehaltige Getränke, konzentrierte Säfte.

Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Behandeln Sie Ihr Kind nicht selbst.

Was kann ein Kind mit hohem Acetongehalt im Urin essen: Diät nach der Behandlung, Menü mit Rezepten, Ernährungsmerkmale

Der erhöhte Gehalt an Aceton im Urin bei Kindern ist in der Regel mit einer Fehlfunktion des Stoffwechsels verbunden. Dieser Zustand ist vorübergehend und stellt keine Gefahr für die Gesundheit von Kindern dar. Es gibt jedoch Situationen, in denen das Aceton-Syndrom auf das Vorhandensein schwerer pathologischer Prozesse im Körper des Kindes hinweist..

Unabhängig vom Grund für den Anstieg dieses Indikators empfehlen Kinderärzte den Eltern, unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen, um den Acetonspiegel im Urin zu normalisieren. Andernfalls kann die Verschärfung der Situation zur Entwicklung gefährlicher Komplikationen führen. Im Folgenden wird detailliert beschrieben, welche Grundsätze bei der Erstellung der Ernährung eines Kindes zu beachten sind, dessen Urinkonzentration überschritten wird..

Grundprinzipien der Ernährung mit erhöhtem Aceton im Urin

Die Diät für Aceton bei Kindern erfordert die strikte Einhaltung einer Reihe von Empfehlungen. Der Arzt erstellt die Liste der zulässigen und verbotenen Lebensmittel sowie eine ungefähre Ernährung, nachdem er die Ergebnisse der Untersuchung eines kleinen Patienten erhalten hat. Die Grundprinzipien der Ernährung mit einer erhöhten Acetonkonzentration im Urin:

Was kann ein Kind mit Aketonämie essen??

Diese Produktliste ist ungefähr. Der Arzt gibt den Eltern ein individuelles Memo mit einer Tabelle, die die genaue Liste der erlaubten Mahlzeiten für Kinder mit Acetonsyndrom enthält.

Merkmale des Trinkregimes

Wasser spielt eine wichtige Rolle bei der Normalisierung der Acetonkonzentration im Urin. Die Behandlung in dieser Situation beinhaltet neben einem speziellen Menü die Einhaltung eines reichhaltigen Trinkregimes. Zusätzlich zu normalem Wasser wird Kindern empfohlen, Getränke zu trinken, die eine große Menge an Fructose und Glucose enthalten:

  1. Trockenfruchtkompott. Wenn es nicht süß genug ist, können Sie ein wenig Honig hinzufügen..
  2. Rosinenwasser. Zur Zubereitung benötigen Sie eine Handvoll gewaschener Rosinen, um 15 bis 20 Minuten in 200 ml kochendem Wasser zu bestehen.
  3. Süßer grüner, schwarzer oder Kräutertee. Anstelle von Zucker wird empfohlen, Aufgüsse mit Fructose zu süßen..

Verbotene Lebensmittel

Eine therapeutische Diät für das Aceton-Syndrom, die bei einem Kind festgestellt wurde, impliziert eine vollständige Verweigerung der Anwendung:

Die Empfehlungen des Arztes zur Ernährung des Kindes sollten strikt befolgt werden. Manchmal kann schon die geringste Abweichung von der Ernährung einen Rückfall des Syndroms hervorrufen. In einer Reihe von Situationen dauern diese Einschränkungen bis zu mehreren Jahren..

Was können Sie nach einer Exazerbation essen??

Kinderärzte empfehlen, das Baby nicht zu füttern, bis das Erbrechen vollständig aufgehört hat. Um den Zustand des Babys zu lindern, müssen Sie ihm zwischen ihren Angriffen 2-3 EL geben. l. gekochtes Wasser, zu dem Sie die Rehydratisierungslösung hinzufügen können. Durch eine solche Maßnahme wird eine Dehydrierung des Körpers des Kindes vermieden. Zusätzlich kann das Kind alkalisches Mineralwasser und ungesüßtes Trockenfruchtkompott erhalten.

In den ersten Tagen nach einer Verschlimmerung des Aceton-Syndroms wird nicht empfohlen, den Magen des Kindes zu belasten. Weißbrot Zwieback mit mild gebrühtem Tee ohne Zucker eignen sich am besten als Lebensmittel. Am dritten Tag kann das Baby mit frischem Reiswasser gefüttert werden. Wenn sich die Krümel besser anfühlen, darf man ihm einen gebackenen Bratapfel geben.

Am nächsten Tag sollte die Ernährung des Kindes aus gekochtem Reis oder Haferflocken, einer kleinen Menge zerdrückter Karotten und Kartoffeln bestehen, die in einem Wasserbad gekocht werden. Während dieser ganzen Zeit muss dem Baby Wasser und Glukose zum Trinken gegeben werden. Nach 4 Tagen, wenn sich der Zustand des Kindes nicht verschlechtert, können andere zugelassene Lebensmittel in das Menü aufgenommen werden. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass es nicht hungrig bleibt oder zu viel isst. In diesem Fall sollten Sie den Acetonspiegel im Urin ständig überwachen..

Beispielmenü mit Rezepten

Trotz der vielen Verbote wird empfohlen, ein Kind mit Aceton-Syndrom lecker und abwechslungsreich zu füttern. Es gibt viele Rezepte, die speziell für diese Diät entwickelt wurden. Sie sind mit einfachen und erschwinglichen Zutaten formuliert und die Zubereitung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Die Tabelle enthält beispielsweise Informationen zu Rezepten für Gerichte, die mit einem erhöhten Acetonspiegel im Urin verwendet werden dürfen..

Mehr Über Die Diagnose Von Diabetes

Welche Kräuter können den Cholesterinspiegel im Blut senken

Diäten

Mäßig erhöhte Cholesterinspiegel können mit Hilfe von Einkomponenten-Mehrkomponenteninfusionen und Abkochungen von Heilpflanzen normalisiert werden.

HDL-Cholesterin (HDL-C) - was ist das und wie hoch ist die Rate im Blut??

Analysen

ZUSAMMENFASSUNG: HDL (HDL) - was ist das bei einem biochemischen Bluttest??HDL / HDL (oder High-Density Lipoproteine) sind Mikro- / Partikel im Blutplasma (Größen 8-11 nm), die hauptsächlich aus Proteinen und Lipiden (Fetten) bestehen.