Haupt / Verhütung

Akanthose schwarz

Akanthose schwarz - Der Begriff Akanthose bedeutet eine Verdickung der dornigen Hautschicht (dies ist die dickste Hautschicht), während diese Hautbereiche schwarz werden. Auf den ersten Blick sind all diese Manifestationen für den Menschen nicht gefährlich, aber das Schlimmste ist, dass Akanthose schwarz beim Menschen ein Vorbote einer so gewaltigen Krankheit wie Krebs sein kann..

In der wissenschaftlichen Welt finden Sie Namen für diese Pathologie wie papilläre und pigmentierte Hautdystrophie oder papillär-pigmentäre Hautdystrophie.

In der modernen Dermatologie gibt es 3 Arten von Akanthose-Schwarz. Im Folgenden werden die Merkmale jeder Form im Detail betrachtet. Die äußeren und molekularen Veränderungen, die bei diesen drei Formen auftreten, sind jedoch bis auf geringfügige Unterschiede nahezu ähnlich..

Es gibt 3 häufige und lebhafte Symptome von Akanthose schwarz - Hyperpigmentierung (Pigmentablagerung, die zu Hautverfärbungen führt), Papillomatose (Papillombildung), Foto 2 und Hyperkeratose (Hautverdickung).

Unterscheidungsmerkmale sind die symmetrische Position der Flecken, die übliche Anordnung sind große Falten am Körper - unter den Achseln, in der Leiste, am Hals, Bauch, unter den Brustdrüsen, zwischen den Pobacken. Seltener manifestiert sich die Pathologie an Oberschenkeln, Ellbogen, Füßen und Lippen. Warzen können sogar auf der Kopfhaut wachsen, aber dies sind Ausnahmefälle. Schmutzige graue und schwarze Farbe ist charakteristisch für Pathologien.

Bösartige Form

Bösartige Form - in der Regel entwickelt sie sich bei Erwachsenen. Der Name spricht in diesem Fall für sich, diese Form ist entweder ein Vorbote oder eine Komplikation von Krebs. Wenn nach 40 Jahren festgestellt wird, dass eine Person eine schwarze Akanthose hat, aber gleichzeitig keine Onkologie erkennt, sollte man sich nicht beeilen, sich zu beruhigen, da dies die Entwicklung von Krebs bereits 5 Jahre vor seinem Auftreten anzeigen kann.

Die maligne Form kann in fast allen Arten der Onkologie auftreten: von Magenkrebs über Lungentumoren bis hin zu multiplen Läsionen innerer Organe. Es gibt zwei Annahmen darüber, welche Veränderungen auf molekularer Ebene im Körper sich auf der Haut in Form einer bösartigen Form von Acanthosis nigricans manifestieren:

  1. In der Hypophyse wird ein Überschuss an unbekanntem Peptid produziert.
  2. Der Insulinspiegel steigt im Blut an, das dann mit den Hautzellen reagiert.

Anzeichen und Symptome einer Akanthose schwarz:

Die beliebtesten Stellen der Akanthose schwarz sind Hautfalten: unter den Achseln, in der Leiste, am Bauch. Seltener kann die Krankheit die Hüften, Ellbogen, den Bereich um Nase und Lippen, den unteren Rücken und den Handrücken "aneignen". An diesen Stellen beginnt eine symmetrische Verdunkelung, die durch die Ablagerung von Pigmenten auf der Haut verursacht wird..

An diesen Stellen beginnen Warzen (Papillome) zu wachsen und die Epidermis verdickt sich. Ein kurzer Blick auf diese Hautbereiche erweckt den Eindruck, dass sie schlecht gewaschen sind und dass sich Schmutzreste (braune oder grau-schwarze Hautflecken) darauf befinden. In einigen Fällen betrifft Acanthosis nigricans die gesamte Haut, mit der Zeit verdickt sie sich, bleibt aber weich und samtig.

  • Alle seine Biegungen sind deutlicher auf der Haut gezeichnet, es treten mehr Falten auf, Papillome werden bis zu 1 cm lang und es treten auch kleine Tumoren (Fibrome) auf.
  • Der Patient kann jucken
  • Sommersprossen, Muttermale, senile Warzen und andere unschöne Elemente beginnen in der Nähe der betroffenen Haut aus der Haut zu "kriechen".
  • Handflächen und Fußsohlen sowie Hände und Füße können die Krankheit nicht verschonen und der Prozess der Verhornung der Handflächen und Fußsohlen beginnt und Warzen und Papillome wachsen.
  • Die Mundschleimhaut jedes zweiten Patienten erfährt die folgenden Veränderungen: Die Zunge bekommt Falten, im Mund treten Formationen auf, ähnlich wie bei Genitalwarzen, Zotten.
  • Papillome und Zotten wachsen in der Nähe der Augen.

Die onkologische Erkrankung, die die Ursache für Akanthose schwarz ist, ist sehr schwierig, und da die Schleimhaut des Mundes, die Haut der Handflächen und Fußsohlen in den Prozess einbezogen wird, kann beurteilt werden, dass sich der Krankheitsverlauf verschlimmert. Wenn die Krankheit zurückgeht, verschwindet Acanthosis nigricans allmählich, aber mit einem Rückfall wird alles wieder aufgenommen.

Auf molekularer Ebene kommt es in maligner Form zu einer signifikanten Zunahme der für die Hautfarbe verantwortlichen Zellen (Melanin, Chromatophor) und die papilläre Hautschicht ist pathologisch vergrößert. Alle diese Veränderungen sind in der äußerlich unveränderten Haut vorhanden..

Wenn Anzeichen einer bösartigen schwarzen Akatose vorliegen, versuchen sie mit allen Mitteln, Krebs zu identifizieren. Wenn jedoch während einer gründlichen Untersuchung kein Krebs der inneren Organe festgestellt wird, wird der Patient zur ständigen Überwachung bei einem Onkologen registriert.

Bei der Diagnose müssen maligne Acanthosis nigricans von anderen Formen von Acanthosis nigricans und von einigen Krankheiten unterschieden werden:

  • Von der Addison-Krankheit, bei der der Hautton eine ähnliche schmutzige Brauntönung annimmt, aber keine Warzen und Papillome vorhanden sind und der Hautton nicht so hell ist.
  • Der Unterschied zur Darier-Krankheit besteht in der Hyperpigmentierung der Leisten- und Achselfalten, der Schleimhäute, bei der Darier-Krankheit sind sie nicht betroffen.
  • Bei Ichthyose bleiben das Gesicht und die großen Hautfalten sauber und es fehlen Papillome, aber es kommt einfach zu einem Peeling.
  • Mit einer schwarzhaarigen Zunge - auf der Oberfläche der Zunge gibt es ein Überwachsen von grauen oder schwarzen Papillen der Zunge, die hart werden, und es gibt ein Gefühl von Haaren auf der Zunge, und es gibt keine Formationen in anderen Teilen des Mundes und der Lippen.

Behandlung

Die Realität ist, dass sich die meisten bösartigen Tumoren, die mit Acanthosis nigricans einhergehen, bereits in einem schweren Stadium befinden (Metastasen treten im gesamten Körper auf), weshalb der Tod sehr schnell eintritt. Statistiken besagen, dass der Patient selten länger als zwei Jahre lebt, wenn eine bösartige Form der schwarzen Akaktose festgestellt wird.

Medikamente, die für andere Formen von Acanthosis nigricans verwendet werden, sind nutzlos, weil In diesem Fall gibt es einen klaren Grund und eine Operation, um einen Tumor aus dem Körper zu entfernen, oder eine Chemotherapie (wenn es unmöglich ist, eine Operation durchzuführen), tritt eine signifikante Verbesserung auf.

Wenn eine Person nicht mehr mit tödlicher Gefahr bedroht ist, können Sie sich um die kosmetische Seite des Problems kümmern, sodass Papillome und Warzen mithilfe der Elektrokoagulationsmethode aus Gesicht und Gliedmaßen entfernt und "schmutzige" Stellen mit Benoquin geschmiert werden können, das eine weißmachende Wirkung hat.

Gutartige (jugendliche) Acanthosis nigricans

Es kann nicht nur bei Jugendlichen sein, sondern auch bei Säuglingen und Kindern vor der Pubertät. Folgende Gründe für die gutartige Form werden unterschieden:

    Genmutation, d.h. Die Ursache ist die Genetik und die Krankheit wird vererbt. Es wird angenommen, dass die Funktion des Gens, das für die Proteinkodierung verantwortlich ist, gestört ist. Es gibt einen Unterschied, in welchem ​​Teil des Gens deformiert ist, weil Acanthosis nigricans die einzige Manifestation sein kann oder die genetische Störung sich auch in anderen Organen und Körperteilen widerspiegelt und Acanthosis nigricans seltene Syndrome wie Zwergwuchs, Kryptorchismus begleitet. Die Vererbung erfolgt mit einer Wahrscheinlichkeit von 50%, wenn einer der Elternteile krank war. Die erbliche Form der Acanthosis nigricans manifestiert sich normalerweise in der Tatsache, dass der Ausschlag unmittelbar nach der Geburt oder in der Kindheit auftritt, aber zuerst bei Jugendlichen auftreten kann.

Während der Pubertät erreicht die allmähliche Entwicklung ihren Höhepunkt, es kommt zu Hautausschlägen, aber nach der Pubertät verschwindet normalerweise alles spurlos.

  • Endokrine Pathologien, die für die unsachgemäße Produktion von Sexualhormonen (Amenorrhoe), Tumoren und Störungen der Hypophyse (Akromegalie), Zirbeldrüsentumor, Diabetes, Morbus Addison und Insulinimmunität verantwortlich sind.
  • Einnahme von Nikotinsäure, hormonellen Medikamenten und oralen Kontrazeptiva.
  • In der gutartigen Form von Acanthosis nigricans weisen viele Kinder und Jugendliche viele Anomalien auf: leichtes Haarwachstum, geistige und geistige Beeinträchtigungen, Zahnpathologien. Die gutartige Form „liebt“ wie die bösartige die Hautfalten im Nacken-, Achsel- und Leistenbereich. Diese beiden Formen der Acanthosis nigricans weisen die gleichen molekularen Veränderungen auf - die äußere Hautschicht unter dem Mikroskop ist eine Abwechslung von Tuberkeln und Vertiefungen.

    Behandlung

    Bei endokrinen Störungen werden Medikamente für die Schilddrüse verschrieben, Vitamine A, B, C werden zur Stärkung des Immunsystems eingenommen. Hormonelle Medikamente werden ebenfalls verschrieben - Methotrexat usw..

    Pseudoakanthose schwarz

    Pseudoacanthosis black ist die Manifestation aller Anzeichen von Acanthosis nigricans bei übergewichtigen Menschen ohne spezifische endokrine Anomalien oder Anomalien, die jedoch aufgrund von Insulinresistenz möglicherweise Diabetes entwickeln können. Diese Manifestation der Krankheit ist die häufigste. Es gibt nur eine Behandlungsoption für diese Form - Gewichtsverlust, Hautmanifestationen mit einer Änderung des Körpergewichts verschwinden.

    Siehe auch andere Hautkrankheiten hier

    Akanthose schwarz beim Menschen: Ursachen, Behandlung, Foto

    Acanthosis nigricans ist eine Erkrankung, die durch Verdunkelung (Hyperpigmentierung) und Verdickung (Hyperkeratose) der Haut gekennzeichnet ist und hauptsächlich in den Hautfalten der Achselhöhlen, der Leistengegend und des Nackens auftritt. Im Folgenden erfahren Sie ausführlich über Acanthosis nigricans beim Menschen - die Ursachen, Behandlung, Typen und Fotos dieser Erkrankung.

    Was ist Acanthosis nigricans?

    Acanthosis nigricans oder Acanthosis nigricans ist keine Hautkrankheit als solche, sondern ein Hautsymptom einer Grunderkrankung.

    Es gibt zwei Hauptarten von Akanthose:

    1. Gutartig
    2. Maligne

    Maligne Acanthosis nigricans ist selten und geht mit der Entwicklung von Krebstumoren der inneren Organe einher. Gutartige Typen, manchmal auch "Pseudoakanthose" genannt, sind viel häufiger.

    Ursachen von Acanthosis nigricans

    Die Ursache von Acanthosis nigricans ist noch nicht klar definiert, aber der Zustand scheint mit der Insulinresistenz in Zusammenhang zu stehen. Dieser Hautzustand ist mit einer Vielzahl von gutartigen und bösartigen Neubildungen verbunden. Basierend auf den Ursachen von Acanthosis nigricans wurde dieser Zustand in 7 Typen unterteilt:

    Typ 1: Acanthosis nigricans im Zusammenhang mit Fettleibigkeit

    • Die häufigste Art von Acanthosis nigricans.
    • Kann in jedem Alter auftreten, jedoch häufiger im Erwachsenenalter.
    • Fettleibigkeit wird oft durch Insulinresistenz verursacht.

    Typ 2: Syndromische Akanthose nigricans

    Definiert als Acanthosis nigricans, die mit bestimmten Syndromen assoziiert ist, wie z.

    • Hyperinsulinämie
    • Cushing-Syndrom
    • Syndrom der polyzystischen Eierstöcke (PCOS)
    • generalisierte Lipodystrophie
    • Cruson-Syndrom

    Typ 3: Gutartige Akanthose

    • Wird auch als akrale akanthotische Anomalie bezeichnet.
    • Eine dichte, samtige Läsion, die sich bei gesunden Patienten am deutlichsten an Oberarmen und Beinen bemerkbar macht.
    • Am häufigsten bei dunkelhäutigen Menschen.

    Typ 4: Medizinische Akanthose nigricans

    Diese Art von Acanthosis nigricans kann durch verschiedene Medikamente verursacht werden, darunter:

    • Nikotinsäure
    • Insulin
    • systemische Kortikosteroide
    • hormonelle Drogen

    Typ 5: Hereditäre gutartige Acanthosis nigricans

    • Acanthosis nigricans wird autosomal-dominant vererbt.
    • Läsionen können sich in jedem Alter manifestieren: im Säuglingsalter, in der Kindheit oder im Erwachsenenalter.

    Typ 6: Maligne Acanthosis nigricans

    • Acanthosis nigricans im Zusammenhang mit der Entwicklung maligner Neoplasien in den inneren Organen.
    • Die häufigsten Hauptkrebsarten, die Acanthosis nigricans verursachen, sind Tumoren im Magen-Darm-Trakt (in 90% der Fälle), insbesondere Magenkrebs.
    • In 25-50% der Fälle sind Läsionen im Mund auf der Zunge und den Lippen vorhanden.

    Typ 7: Acanthosis nigricans gemischt

    Patienten mit einer Art von Acanthosis nigricans können auch neue Läsionen auf der Haut entwickeln, die mit einer anderen Ursache verbunden sind, z. B. Übergewicht. Dies führt zu Acanthosis nigricans, die mit Fettleibigkeit verbunden sind und sich dann zu einer bösartigen Form entwickeln können.

    Symptome

    • Verdickte braune, samtig strukturierte Hautflecken, die überall am Körper auftreten können, aber am häufigsten in den Hautfalten auftreten - in der Achselhöhle, in der Leiste und im Nacken.
    • Papillomatose (multiple Bildung von Papillomen) ist auf Hautoberflächen und Schleimhäuten häufig.
    • Acrochordons, häufig auf und um betroffene Hautpartien.
    • Juckreiz kann auftreten, insbesondere bei Acanthosis nigra in Verbindung mit malignen Neoplasien (paraneoplastischer Juckreiz).
    • Läsionen können auch auf den Schleimhäuten des Mundes, den Schleimhäuten der Nase, des Kehlkopfes und der Speiseröhre auftreten.
    • Läsionen an Schleimhäuten, Handflächen und Fußsohlen sind bei malignen Acanthosis nigricans tendenziell ausgedehnter und schwerer.
    • Patienten mit einem bösartigen Typ dieser Erkrankung sind häufiger im mittleren Alter als übergewichtige Menschen, und die Läsion entwickelt sich plötzlich.

    Diagnose

    Es ist sehr wichtig, Acanthosis nigricans, die mit malignen Neoplasmen assoziiert sind, von Krankheiten zu unterscheiden, die mit gutartigen Zuständen assoziiert sind. Tumoren bei bösartiger Akanthose sind normalerweise sehr aggressiv und breiten sich schnell aus. Der Tod kommt oft sehr bald. Wenn bei einem Patienten ohne diagnostizierten Krebs der inneren Organe der Verdacht auf maligne Acanthosis nigricans besteht, ist es äußerst wichtig, eine gründliche Untersuchung durchzuführen, um maligne Neoplasien und einen versteckten Tumor zu identifizieren. Wenn der Tumor erfolgreich behandelt werden kann, kann der Zustand beseitigt werden.

    Andere Ursachen für Acanthosis nigricans können durch Screening auf Insulinresistenz und Diabetes identifiziert werden..

    Behandlung von Acanthosis nigricans

    Das Hauptziel der Behandlung ist es, den zugrunde liegenden schmerzhaften Prozess zu beseitigen. Oft führt die Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache zum Verschwinden der Läsionen auf der Haut..

    • Korrektur von Hyperinsulinämie mit Diät und Medikamenten.
    • Gewichtsverlust bei Adipositas-assoziierter Acanthosis nigricans.
    • Entfernung oder Behandlung des zugrunde liegenden Tumors.
    • Absetzen von Medikamenten, die Acanthosis nigricans verursachen.

    Bei erblicher Acanthosis nigricans neigen Läsionen dazu, sich allmählich zu vergrößern, bevor sie sich selbst stabilisieren und / oder zurückbilden..

    Es gibt keine separaten Spezialbehandlungen für Acanthosis nigricans. Die in Betracht gezogenen Behandlungen werden hauptsächlich zur Verbesserung des Aussehens eingesetzt und umfassen topische Retinoide, Dermabrasion und Lasertherapie..

    Die günstige Prognose dieses Hautzustands wird weitgehend von der Ursache seines Auftretens bestimmt. Gutartige Zustände können entweder von selbst oder durch Änderungen des Lebensstils und / oder Behandlung verschwinden, was zur Beseitigung der Hautläsionen führt. Die Prognose für Patienten mit Acanthosis nigricans ist jedoch oft enttäuschend. Oft entwickelt sich ein zugrunde liegender Krebs und das mediane Überleben dieser Patienten beträgt ungefähr 2 Jahre.

    War dieser Artikel für Sie hilfreich? Teile es mit anderen!

    Schwarze Akanthose

    Was ist Acanthosis nigricans??

    Acanthosis nigricans ist eine Dermatose (Hauterkrankung), die durch Hyperkeratose (erhöhte Dicke) und Hyperpigmentierung (Verdunkelung) der Haut gekennzeichnet ist, wobei dunkle Bereiche am Körper auftreten, insbesondere in der Nähe von Falten. In den meisten Fällen sind die Achselhöhlen, die Leistengegend und der Hals am stärksten betroffen..

    Acanthosis nigra ist nicht ansteckend oder gefährlich, aber manchmal ist es ein Warnsignal für Gesundheitsprobleme, die ärztliche Hilfe erfordern..

    Diese Dermatose ist in der Tat häufig mit Fettleibigkeit, Hyperinsulinämie und polyzystischem Ovarialsyndrom verbunden. Seltener kann diese Hautveränderung ein Warnsignal für bestimmte Krebsarten sein, die ein inneres Organ wie den Magen betreffen. Es gibt keine spezifische Behandlung für Acanthosis nigricans, aber eine therapeutische Therapie für die Grunderkrankung kann normalerweise die normale Pigmentierung der betroffenen Bereiche wiederherstellen.

    Die Gründe

    Acanthosis nigra kann gutartig sein oder mit einem zugrunde liegenden malignen Neoplasma assoziiert sein.

    Beim Menschen kann dieser Zustand aus vielen Gründen auftreten..

    Fettleibigkeit und alle Situationen, die durch einen Insulinüberschuss im Blut gekennzeichnet sind, sind die Hauptursachen für Acanthosis nigricans. Insbesondere wenn das Auftreten von Hautläsionen mit Fettleibigkeit verbunden ist, ist das Gewichtsmanagement ein wichtiger Bestandteil der Behandlung: Eine Diät, die zur Senkung des Insulinspiegels beiträgt, kann auch zur Vorbeugung von Acanthosis nigricans beitragen.

    Gutartige Form

    Die gutartige Form betrifft hauptsächlich Kinder und Erwachsene unter 40 Jahren, kann genetisch vererbt werden und ist am häufigsten mit endokrinen Störungen wie Hypothyreose, Akromegalie, polyzystischer Ovarialerkrankung, Diabetes mellitus, Insulinresistenz oder Morbus Cushing verbunden. Die Störung ist jedoch nicht mit einer Hyperthyreose verbunden..

    Endokrine und Stoffwechselerkrankungen

    Die häufigste Ursache für Acanthosis nigricans ist die Insulinresistenz, die zu einer Erhöhung des Spiegels dieses Hormons im Blut führt, das von der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet wird..

    Eine hohe Insulinkonzentration im Blut kann zu abnormalem Wachstum der Hautzellen (Hyperplasie) führen. Hohe zirkulierende Hormonspiegel aktivieren wahrscheinlich Insulin-ähnliche Wachstumsfaktorrezeptoren Typ 1 (IGF1-R), die die schnelle Proliferation von Keratinozyten und Melanozyten steuern.

    Die am häufigsten mit Insulinresistenz verbundene Erkrankung ist Typ-2-Diabetes, sie ist jedoch auch ein häufiges Merkmal bei Fettleibigkeit und polyzystischem Ovarialsyndrom. Die Kontrolle des Blutzuckers durch Bewegung und Ernährung verbessert häufig die Symptome.

    Andere Krankheiten und Syndrome, die mit Acanthosis nigricans verbunden sind, sind:

    • Donoghue-Syndrom (eine sehr seltene angeborene Störung, die durch extreme Insulinresistenz gekennzeichnet ist);
    • Rabson-Mendenhall-Syndrom (eine seltene genetische Störung, die durch Insulinanomalien gekennzeichnet ist);
    • Schilddrüsenerkrankungen (wie Hypothyreose);
    • Erkrankungen der Hypophyse (Cushing-Syndrom, Akromegalie usw.);
    • Nebennierenerkrankungen (z. B. Nebenniereninsuffizienz).

    Medikamente

    Acanthosis nigricans kann auch durch bestimmte Medikamente wie Antibabypillen, Diethylbestrol- oder Schilddrüsenmedikamente und sogar bestimmte Nahrungsergänzungsmittel verursacht werden. Alle diese Medikamente können Veränderungen des Insulinspiegels verursachen und deren Konzentration erhöhen..

    Wachstumshormontherapie, systemische Kortikosteroide, hohe Dosen von Niacin und einige Medikamente zur Linderung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie können ebenfalls zu Acanthosis nigricans beitragen. Meistens verschwindet der Zustand, wenn Sie bestimmte Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel absetzen.

    Bösartige Formen

    Acanthosis nigricans kann aufgrund spezifischer paraneoplastischer Syndrome, an denen Haut und Schleim beteiligt sind (Magenkrebs, Lungenkrebs, Gebärmutterkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs), seltener auftreten. Im Zusammenhang mit einem aggressiven zugrunde liegenden Tumor wird Dermatose daher als Akanthose-Malignität bezeichnet. Typischerweise ist diese Form durch plötzliches Einsetzen gekennzeichnet und betrifft Personen über 40 Jahre. Zu den häufigsten Neubildungen gehören:

    • Adenokarzinom des Magen-Darm-Trakts (insbesondere Magen und Dickdarm) oder der Gebärmutter;
    • seltener: Lungenkrebs, Prostatakrebs, Brustkrebs oder Eierstockkrebs.

    Läsionen von maligner Acanthosis nigricans sind erkennbar, da sie auf der Mundschleimhaut oder Zunge, der Nasenschleimhaut, der Speiseröhre und dem Kehlkopf auftreten und normalerweise von den häufigsten gutartigen Formen nicht betroffen sind.

    Andere Gründe

    Acanthosis nigricans kann auch unter bestimmten genetischen Bedingungen auftreten, während in anderen Fällen das Auftreten dunkler Flecken nicht mit anderen Krankheiten verbunden zu sein scheint (idiopathische Ursache).

    Risikofaktoren

    Acanthosis nigra kann Menschen jeden Alters (einschließlich Kinder) und aller ethnischen Gruppen betreffen. Es ist jedoch häufiger bei Erwachsenen und Menschen mit dunkleren Hauttypen wie amerikanischen Ureinwohnern, Hispanics und einigen afrikanischen Bevölkerungsgruppen. Männer und Frauen leiden gleichermaßen.

    Menschen, die am anfälligsten für die Entwicklung von Acanthosis nigricans sind, sind:

    • Menschen, die übergewichtig oder fettleibig sind;
    • Probanden mit endokrinen oder metabolischen Veränderungen;
    • Patienten, die regelmäßig bestimmte Medikamente einnehmen (z. B. orale Kontrazeptiva, systemische Kortikosteroide usw.);
    • Probanden, die sich einer Nierentransplantation unterzogen haben;
    • Menschen mit einem bösartigen Tumor an einem inneren Organ (eine sehr seltene Ursache für Acanthosis nigricans, insbesondere bösartig).

    Anzeichen und Symptome

    Hautveränderungen sind die einzigen Anzeichen von Acanthosis nigricans. Hautveränderungen entwickeln sich langsam, manchmal über Monate oder Jahre. Wenn Symptome plötzlich auftreten, sollten Sie sofort einen Dermatologen aufsuchen, da Läsionen ein Gefahrensignal für sehr schwerwiegende Erkrankungen sein können..

    Auf Hautebene können folgende Symptome festgestellt werden:

    • Dunkle Flecken, deren Farbe von grau über braun bis schwarz variieren kann, befinden sich in der Nähe der Körperfalten (siehe Foto oben).
    • Läsionen erscheinen im Vergleich zur umgebenden Haut „samtig“ verdickt (trockene und raue Haut);
    • dunkelbraune Haut kann kleine Grate bilden (Papillomatose);
    • Der betroffene Bereich kann auch schmerzen oder jucken.

    Zu den am häufigsten von Akanthose betroffenen Körperfalten gehören:

    • Seiten und Nacken;
    • Achselhöhlen;
    • Leiste.

    Weniger häufig können kutane Läsionen von Acanthosis nigra auch die folgenden Bereiche betreffen:

    • Gesicht (vorne);
    • Innenseiten der Oberschenkel;
    • Ellbogen;
    • Knie;
    • Truhe;
    • Nabel oder Bauch.

    Sehr selten kann sich Acanthosis nigricans entwickeln auf:

    • Brustwarzen;
    • Handflächen;
    • Bein;
    • Jahrhunderte;
    • Lippen;
    • Mundhöhle.

    Komplikationen

    Manchmal kann sogar eine kleine Veränderung der Haut ein Frühwarnzeichen für eine Grunderkrankung darstellen, die behandelt werden muss. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Dermatologen zu konsultieren, wenn Sie einen dunkleren oder dickeren Hautbereich bemerken, insbesondere wenn plötzlich Veränderungen auftreten..

    Menschen mit akuter Akanthose entwickeln häufiger Typ-2-Diabetes: Hautschäden können ein Zeichen für Prädiabetes sein, und aus diesem Grund können einige Änderungen des Lebensstils das Auftreten dieser Krankheit verhindern.

    Wenn Acanthosis nigricans dazu neigt, sich auszubreiten und andere weniger häufig betroffene Bereiche wie Hände oder Lippen zu betreffen, sollte dies sofortige ärztliche Hilfe erfordern. Darüber hinaus sollte der Patient in diesen Fällen auf Arten von bösartigen Tumoren untersucht werden, die mit der Krankheit assoziiert sein können..

    Diagnose

    Der Arzt wird sicherlich versuchen festzustellen, was die Hyperpigmentierung und Hautverdickung verursacht. Acanthosis nigricans lässt sich in der Regel leicht an der Haut erkennen. Daher entscheidet sich ein Spezialist nur selten für eine kleine Hautprobe (Biopsie) zur histologischen Überprüfung. Um Acanthosis nigricans zu bestimmen, kann Ihr Arzt Blutuntersuchungen, Röntgenuntersuchungen oder weitere Untersuchungen empfehlen, um andere mögliche Ursachen auszuschließen..

    Behandlung

    In vielen Situationen kann die Behandlung der Grunderkrankung die normale Hautpigmentierung wiederherstellen. Das Management der gutartigen Form, die mit Fettleibigkeit und Insulinresistenzzuständen verbunden ist, basiert auf einer Abnahme der zirkulierenden Insulinspiegel; Oft kann eine einfache Diät Hautschäden erheblich rückgängig machen.

    Andere klinische Grunderkrankungen sollten angemessen behandelt werden (z. B. bei Schilddrüsen- oder Nebennierenerkrankungen)..

    Wenn der Zustand durch Medikamente verursacht wird, kann Ihr Arzt in Betracht ziehen, die Verschreibung von Medikamenten, die die Nebenwirkung verursachen, zu ändern oder zu ändern.

    Nachdem die zugrunde liegende Krankheit diagnostiziert wurde, um das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern, oder wenn die Läsionen jucken oder reizen, kann der Arzt eine topische Creme oder Lotion verschreiben.

    Die Behandlung von Akanthose schwarz umfasst Folgendes:

    • Abnehmen, Essgewohnheiten ändern und regelmäßig Sport treiben;
    • die Anwendung von Zubereitungen, die Alpha-Hydroxysäuren wie Glykol- oder Milchsäure enthalten;
    • Salicylsäure enthaltende Lotionen;
    • Harnstoffhaltige Cremes (häufig in Konzentrationen von 20% empfohlen);
    • Cortisoncreme (wenn Bereiche jucken);
    • Retinoide wie Tretinoin (Retin-A), Tazaroten oder Adapalen, um die betroffenen Bereiche aufzuhellen (sie führen hauptsächlich ein Peeling durch und erneuern die oberflächlicheren Schichten der Dermis);
    • antibakterielle Seifen oder topische Antibiotika gegen Juckreiz und Beschwerden.

    Keine dieser Behandlungen wurde speziell zur Behandlung von Menschen mit Akanthose entwickelt, aber sie können alle dazu beitragen, die Symptome der Störung zu lindern..

    Die Behandlung der resistentesten Fälle von Acanthosis nigricans kann Folgendes umfassen:

    • Fischöl in der Ernährung enthalten, Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln;
    • Isotretinoin, ein starkes Medikament, das häufig zur Behandlung von Narben und Akne eingesetzt wird.

    Einige Verfahren zur ästhetischen Behandlung von Acanthosis nigricans umfassen:

    • Dermabrasion, ein mechanisches, kontrolliertes chirurgisches Abkratzen der Haut, das dazu beitragen kann, die Konsistenz einiger betroffener Bereiche zu verringern;
    • Lasertherapie, mit der Sie die Hautdicke reduzieren können (zerstört die oberflächlichsten Schichten).

    Prävention und Tipps zur Bekämpfung von Acanthosis nigricans

    Die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils kann anfällige Menschen daran hindern, diese Krankheit zu entwickeln, und das Risiko für viele andere Arten von Krankheiten verringern. Gewichtsverlust, Diät- und Medikamentenänderungen, die den Ausbruch der Krankheit auslösen, sind wichtige Schritte.

    Dermatologen können ihre Patienten mit Acanthosis nigricans auch beraten:

    • Nehmen Sie eine kontrollierte und gesunde Ernährung an. Fettleibigkeit ist die häufigste Ursache für Acanthosis nigricans bei Erwachsenen und Kindern. Untersuchungen zeigen, dass bei übergewichtigen Personen, die signifikant an Körpergewicht verlieren, eine spontane Verbesserung der Symptome festgestellt werden kann..
    • Konsultieren Sie einen Dermatologen, bevor Sie eine Bleichcreme, ein Peeling oder ein anderes Hautpflegeprodukt verwenden. Einige Lebensmittel haben nicht nur keine positive Wirkung auf hyperpigmentierte und verdickte schwarze Akanthose-Flecken, sondern können auch Hautreizungen verursachen und den Zustand verschlechtern.

    Symptome, Ursachen und Behandlungen für Acanthosis nigricans

    Acanthosis nigricans ist eine ziemlich seltene dermatologische Erkrankung, die durch das Auftreten von Rauheit, Papillomwachstum und Hyperpigmentierung im Bereich der Hautfalten gekennzeichnet ist. Am häufigsten sind Bereiche mit Verdunkelung und Hyperkeratose in den Leisten- und Zervixfalten, den Kniekehlen- und Ellbogenfalten sowie den Achselhöhlen lokalisiert.

    Symptome der Krankheit

    Die Krankheit hat mehrere klinische Formen:

    • gutartig,
    • nicht durch hormonelle Veränderungen, Erbkrankheiten und Neoplasien verursacht,
    • im Zusammenhang mit erblichen Pathologien und endokrinen Störungen,
    • eine maligne Form, die bei Patienten mit identifizierten Neoplasien auftritt,
    • Pseudoakanthose, die vor dem Hintergrund hormoneller Störungen bei übergewichtigen Menschen auftritt.

    Das klinische Bild der Krankheit umfasst die folgenden Symptome:

    • Hyperpigmentierung (Verdunkelung, dunkelbraune Flecken),
    • Rauheit und Peeling der Hautpartien,
    • Papillomatose.

    In seltenen Fällen wird eine Triade von Symptomen im Gesicht oder in der Nabelgegend beobachtet. Hautveränderungen wirken sich manchmal auf die Auskleidung der Speiseröhre, des Mundes, der Vagina und des Darms aus. In den meisten Fällen sind die typischsten Orte der Lokalisierung der Pathologie jedoch:

    • Leistengegend,
    • Achselhöhlen,
    • Nackenfalte,
    • der Bereich zwischen dem Gesäß,
    • Poplitealbereich,
    • Ellenbogen beugt sich,
    • Bereich in der Nähe der Brüste.

    Die Haut an diesen Stellen ist dunkel und trocken, das Muster ist gestärkt, das Relief durch Verdickung wird grob, Papillome und Falten treten auf. Der Patient kann eine Keratose der Hände und Füße, Altersflecken und Myome haben. Haarschäfte und Nagelplatten sind verdünnt. Eine Person klagt über Hautverspannungen und Juckreiz.
    "alt =" ">

    Jugendform

    Diese Form der Krankheit manifestiert sich bereits in der Kindheit oder Jugend und wird hauptsächlich bei erblichen Pathologien bei einem Kind beobachtet. Es unterscheidet sich von paraneoplastisch dadurch, dass es schlecht exprimiert wird und es keine Tumoren und charakteristischen Symptome gibt. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle beginnen die Symptome nach dem Ende der Pubertät zu verblassen und verschwinden manchmal spurlos.

    Paraneoplastische Form

    Diese Form kommt bei reifen Menschen vor und ist durch ausgeprägte pathologische Veränderungen der Haut gekennzeichnet, die in einer Aufrauung des Reliefs, einer braun-schwarzen Pigmentierung und einer signifikanten Anzahl von Papillomwachstum bestehen. Der Prozess betrifft die Membranen der Vagina und des Magen-Darm-Trakts. Es kann zu einer Veränderung des Fuß- und Handrückens als Akrokeratose kommen.

    Diese Form der Pathologie gibt erste Anzeichen für Onkologie:

    • schnelle Müdigkeit,
    • allgemeine Schwäche,
    • Apathie in Bezug auf das, was passiert,
    • Schläfrigkeit mit genügend Schlaf,
    • Verlust von Appetit,
    • signifikanter und ungeklärter Gewichtsverlust.

    Die Krankheitssymptome bei paraneoplastischer Akanthose treten scharf auf, sind stark ausgeprägt und schreiten sehr schnell voran. Der Prozess betrifft häufig die Membranen der Vagina und des Magen-Darm-Trakts. Auf dem Hand- und Fußrücken können Papillomwucherungen auftreten. Die Oberfläche hat Bereiche der Grobheit, aber manchmal kann sie glatt sein, und die Farbe von Warzen und Papeln unterscheidet sich oft von normaler Haut, sie ist näher an rotbraun oder schwarz. Manchmal verschmelzen Verdickungen zu Plaques.

    Pseudoakanthose

    Eine ähnliche Form der Pathologie wird bei übergewichtigen Frauen diagnostiziert und durch hormonelle Störungen verursacht, die häufiger auf Funktionsstörungen der Gliedmaßen zurückzuführen sind. Heißes Klima kann auch zur Pseudoakanthose beitragen. Der Patient entwickelt eine Hyperpigmentierung und Verdickung im Bereich großer Hautfalten. Es können einzelne Papillome oder Fibrome vorhanden sein. Dem Patienten wird geraten, Gewicht zu verlieren. Nach seiner Normalisierung bilden sich die Symptome der Pseudoakanthose schnell zurück..

    Ursachen des Auftretens

    Verschiedene Faktoren können zum Auftreten der Krankheit beitragen. Es ist nicht sicher bekannt, warum anhaltende Pigmentveränderungen und Hautvergröberungen auftreten. Bei Patientenbeobachtungen und klinischen Studien konnte ein Zusammenhang zwischen Akanthose und folgenden Faktoren festgestellt werden:

    • Erbliche Veranlagung. Der Ausbruch der Krankheit ist mit einigen angeborenen Pathologien verbunden, die durch psychische Störungen und Stoffwechselstörungen gekennzeichnet sind. Die Krankheit geht auch häufig mit dem Mischer- oder Rud-Syndrom einher..
    • Hormonelle Störungen Acanthosis nigricans resultieren häufig aus hormonellen Störungen bei Fettleibigkeit, Cushing-Syndrom, Morbus Addison, Insulinresistenz und Hypogonadismus.
    • Onkologische Neubildungen. Die Krankheit entsteht durch biochemische Reaktionen im Körper, aber der Mechanismus ihres Auftretens ist unklar. Bei dieser Pathologie wird bei Männern am häufigsten Prostatakrebs, Magen- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert, bei Frauen Krebs der Brustdrüsen und der Gliedmaßen. Lungenkrebs tritt bei beiden Geschlechtern gleichermaßen auf. Die Krankheit wird auch häufig mit einigen anderen Krebsarten der Magen-Darm- und Genitalorgane diagnostiziert..
    • Unkontrollierte Aufnahme von Arzneimitteln, beispielsweise Nikotinsäure in hohen Dosen. Langzeitanwendung von Glukokortikosteroid und Östrogen-haltigen Hormonen. In diesem Fall entwickelt sich Akanthose schwarz selten..

    Die Krankheit ist bei Menschen unterschiedlichen Alters gleichermaßen häufig. Die Faktoren des Auftretens sind jedoch für jede dieser Gruppen spezifisch. Beobachtungen zufolge weist das Auftreten von Akanthose schwarz bei älteren Menschen häufig auf das Vorhandensein onkologischer Neoplasien im Körper hin. Bei jungen Patienten tritt Akanthose hauptsächlich aufgrund von Erbkrankheiten, hormonellen Störungen, Fettleibigkeit oder Hypogonadismus auf. Leider wird Krankheit oft zum ersten Anzeichen einer Onkologie..

    Behandlung

    Patienten mit Acanthosis nigricans sollten in der Apotheke ständig überwacht werden. Dies wird dazu beitragen, eine qualitative Untersuchung durchzuführen und Änderungen des Zustands des Patienten rechtzeitig zu erkennen. Die Behandlung von Acanthosis nigricans sollte auf die Ursache der Hautpathologie gerichtet sein und die Symptome wirksam lindern.

    Bei gutartiger Akanthose werden folgende Medikamente verschrieben:

    • hormonelle Mittel,
    • Antiseptika und entzündungshemmende Medikamente,
    • Vitamine, Adaptogene, Restaurationsmittel,
    • Weichmacher,
    • zinkhaltige Zubereitungen,
    • Kaliumpermanganat-Badlösung.

    Enthalten Sie laut Indikationen auch zusätzliche Medikamente:

    • Präbiotika und Probiotika,
    • Neurotropika,
    • aromatische Retinoide,
    • Zytostatika,
    • Antibiotika.

    Eine therapeutische Diät wird empfohlen. Die Hygiene der Hautfalten ist besonders wichtig für Patienten mit Acanthosis nigricans. Wenn während der Behandlung mit bestimmten Medikamenten eine Krankheit auftritt, reicht es normalerweise aus, das Medikament, das die Hautpathologie verursacht hat, abzubrechen und ein anderes, sichereres Medikament zu verschreiben. Manchmal hilft eine einfache Dosisreduktion.

    Wenn das Wachstum von Papillomen sehr ausgeprägt ist, werden chirurgische Behandlungsmethoden angewendet. Meistens erfolgt die Entfernung mittels Kryodestruktion oder Elektrokoagulation. In jedem Fall wird eine bestimmte Technik gewählt..

    Maligne Akanthose kann nur durch Entfernen des Tumors oder durch Radio- oder Chemotherapie behandelt werden, was in Fällen angezeigt ist, in denen die Formation nicht operierbar ist. Eine konventionelle Therapie bei gutartiger Akanthose ist in diesem Fall nicht ratsam. Wenn die Operation rechtzeitig durchgeführt wird, erholt sich der Patient sehr schnell, während die Symptome der Hautpathologie vollständig verschwinden. Eine Chemotherapie oder Strahlentherapie lindert vorübergehend den Zustand des Patienten, aber das Fortschreiten des Tumors führt zu einer Rückkehr der Symptome von Acanthosis nigricans.

    Welchen Arzt zu kontaktieren

    Bei charakteristischer Rauheit der Haut mit Hyperpigmentierung muss dringend ein Dermatologe konsultiert werden. Er untersucht den Patienten und überweist ihn nach Feststellung der Diagnose an einen Therapeuten. Wenn Sie eine Onkologie vermuten, kann er eine entsprechende Untersuchung verschreiben. Nach Feststellung der Krankheitsursachen wird der Patient zu einem Termin bei einem Facharzt (Endokrinologe, Gastroenterologe, Onkologe, Gynäkologe, Urologe, Mammologe oder Lungenarzt) geschickt..
    Normalerweise gibt es keine Schwierigkeiten bei der Diagnose der Krankheit. Die Differenzierung der Pathologie hat meistens mit der Addison- und Darier-Krankheit sowie der Ichthyose zu tun.

    Die Diagnose wird gemäß der Histologie der entnommenen Biopsie gestellt. Die Gewebeprobe zeigt eine Akkumulation von Pigment- und Keratosezellen. Wenn begleitende Symptome den Verdacht auf das Vorhandensein von Krebs erwecken, sollte eine vollständige Untersuchung des Patienten durchgeführt werden. Der Patient wird zu einer Blutuntersuchung für Tumormarker, MRT, CT und Ultraschalldiagnostik geschickt. Pseudoakanthose und jugendliche Form erfordern die Konsultation eines Endokrinologen, um hormonelle Störungen zu identifizieren und zu behandeln.

    Komplikationen

    Die bösartige Form der Krankheit hat eine schlechte Prognose. Der Tumor metastasiert sehr schnell in andere Organe. Eine umfassende Behandlung verlängert das Leben des Patienten auf höchstens zwei Jahre. Wenn grobkörnige Flecken am Körper festgestellt werden, ist es wichtig, so früh wie möglich einen Arzt aufzusuchen, um die Ursachen der Pathologie zu ermitteln und rechtzeitig zu behandeln.

    Verhütung

    Vorbeugende Maßnahmen bestehen im richtigen Lebensstil. Sie müssen richtig essen, Ihr Gewicht im Auge behalten, Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren und regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen. Es ist nicht hinnehmbar, lange Zeit eine unabhängige Behandlung mit Volksheilmitteln durchzuführen, insbesondere wenn Arzneimittel in großen Mengen eingenommen werden. Die Verschreibung von Medikamenten und Dosisanpassungen sollte von einem Arzt durchgeführt werden.

    Acanthosis nigricans beim Menschen. Fotos, Ursachen und Behandlung, Volksheilmittel, Salben

    Die menschliche Haut ist verschiedenen Einflüssen ausgesetzt, die zu Verletzungen oder Pathologien ihrer oberen Schicht führen. Papillome, Dermatosen und Entzündungen treten auf. Eine der gefährlichen Krankheiten ist Akanthose schwarz, die als seltene und wenig verstandene Anomalie gilt. Auf den Bildern von Menschen mit dieser Pathologie ist eine Pigmentierung von braun nach schwarz zu unterscheiden.

    Was ist Akanthose Schwarz?

    Genodermatose oder Acanthosis nigricans ist eine spezielle Art der Dermatose, bei der die Haut rau wird und ihre Farbe von normal nach dunkel wechselt. Das Stratum Corneum verdickt sich und bildet Altersflecken oder Papillome auf den dermalen Papillen.

    Akanthose schwarz ist selten: Etwa 1% der Weltbevölkerung leidet darunter. Gleichzeitig sind 0,65% Frauen mit heller Haut. In der Medizin hat die Krankheit einen separaten Code für die Internationale Klassifikation von Krankheiten: 10-L-83. Genodermatose entsteht an Stellen mit Hautfalten: Achselhöhlen, Leistengegend oder Hals.

    Arten von Akanthose schwarz

    Es gibt verschiedene Arten der Pathologie, von denen die wichtigsten betrachtet werden:

    Juvenile oder gutartige Arten:

    Diese Hautanomalie wird als nicht gefährlich für die menschliche Gesundheit und das Leben angesehen. Aber sie kann ästhetische Beschwerden mit sich bringen. Die Pathologie wird zuerst in der Kindheit oder in der Pubertät diagnostiziert. Dies ist auf hormonelle Veränderungen im Körper oder angeborene Eigenschaften zurückzuführen.

    Die juvenile Art der Akanthose ist schlecht ausgeprägt: Die Pigmentierungsintensität ist gering, die Farbe der fokalen Läsion ist grau oder rotbraun und Entzündungen oder Tumoren fehlen vollständig. In 70% der Fälle verschwindet eine solche Anomalie von selbst nach dem Ende des Prozesses der Bildung des Fortpflanzungssystems oder der Stabilisierung des hormonellen Hintergrunds.

    Foto der schwarzen Akanthose beim Menschen

    Bösartiges Aussehen:

    Akanthose dieser Form manifestiert sich nur bei Erwachsenen und ist häufig mit der Entwicklung von Krebs verbunden. Er hat schwere Symptome, die im Laufe der Zeit fortschreiten. Genodermatose sieht aus wie verhärtete, geschwärzte Haut.

    Darauf sind entzündete Beulen oder Papillome zu spüren. Bei einer vollständigen Untersuchung des Körpers sind die gleichen Manifestationen an den Organen des Verdauungs- und Fortpflanzungssystems festzustellen. Mögliche parallele Veränderung der Epidermis an Händen oder Füßen mit dem Wachstum von Warzen.

    Falsche Ansicht:

    Diese Pathologie ist völlig sicher und entsteht durch hormonelle Störungen im Körper oder durch Fettleibigkeit. Diese Art von Krankheit ist am häufigsten bei Frauen. Die Remission von Acanthosis nigricans erfolgt nach Normalisierung des endokrinen Systems oder mit einer ausreichenden Abnahme des Körpergewichts.

    Zusätzlich zur dunklen Färbung der Haut können Fibrome, Papeln oder Papillome auftreten, jedoch in einer einzigen Menge.

    Darüber hinaus unterscheiden Mediziner verschiedene Arten von Genodermatose:

    • genetisch: assoziiert mit Entwicklungsstörungen - Diabetes mellitus oder Entwicklungsverzögerung;
    • medizinisch: Symptome treten auf, wenn die Konzentration von Insulin oder Nikotinsäure im Blutkreislauf ansteigt;
    • unspezifisch: Pigmentierung bildet sich auf der glatten Hautoberfläche.

    Stadien und Grade der Akanthose schwarz

    Akanthose schwarz bei einer Person, deren Foto unten zu sehen ist, weist mehrere Entwicklungsstadien auf. Sie hängen von Ihrer allgemeinen Gesundheit und dem Vorhandensein der damit verbundenen Gesundheitsprobleme ab.

    Stadien und Grade der Akanthose schwarz

    Experten unterscheiden 6 Stadien der Pathologie:

    1. Gelbfärbung der Hautfalten.
    2. Wachstum und Vergröberung von Pigmentierungsherden.
    3. Trockene und schuppige Haut bei anhaltendem übermäßigem Schwitzen.
    4. Die Bildung tiefer Unregelmäßigkeiten und Furchen auf der Epidermis, die eine bunte Kontur erhalten.
    5. Hautfarbe braun oder schwarz.
    6. Das Auftreten von dunklen Papeln, Papillomen oder Warzen.

    Nach Schweregrad gibt es:

    • Mild: alle Manifestationen von medizinischer und juveniler Akanthose.
    • Moderat: jede Art und Art von Pathologie, bei der der Pigmentierungsfokus glatt und schwach gefärbt bleibt.
    • Schwerer Grad: Alle Formen von Anomalien, bei denen sich eine Papillomatose entwickelt und die Haut schwarz wird.

    Symptome der Akanthose schwarz

    Genodermatose kann sich in mehreren Symptomen manifestieren:

    • die Proliferation von Keratinzellen der oberen Schicht der Epidermis, bei der zuerst eine Vergröberung der Haut auftritt, und dann ein starkes Peeling;
    • Pigmentierung der Hautpartien, der Farbton kann von dunkelgelb bis schwarz variieren;
    • die Bildung von Wucherungen, Papillomen oder Papeln ohne flüssigen Inhalt.

    Symptome der Akanthose schwarz

    Die Anomalie ist in großen Falten lokalisiert:

    • Ellbogen;
    • Hals;
    • Gesäß;
    • Halt;
    • Hände;
    • Leiste;
    • Achselhöhlen;
    • die Rückseite der Knie;
    • im Brustbereich bei Frauen.

    Pigmentierungsläsionen können eine Person auch mit Juckreiz oder Kribbeln stören. Die Haarwachstumspunkte in ihnen funktionieren nicht mehr, daher erscheinen kahle Stellen. Es gab Fälle von Veränderungen in der Struktur der Nagelplatte, wenn die Genodermatose die Bereiche der Hände oder Füße betrifft.

    Für einige Zeit verdunkeln sich die Hautbereiche, deren Farbe sich geändert hat, und die Läsion nimmt zu.

    Die Dauer des abnormalen Prozesses hängt von der Art der Akanthose und dem Gesundheitszustand des Patienten ab. Zusätzlich zu externen Manifestationen entwickeln sich häufig auch interne Pathologien. Bei Akanthose schwarz bilden sich auch Papillome an den Schleimwänden und die äußere Schicht wird dünner. Wenn die Krankheit in der Zunge lokalisiert ist, wird sie rau und faltig.

    Es ist erwähnenswert, die spezifischen Manifestationen einer bösartigen Art von Pathologie:

    • eine große Fläche papillomatöser Herde;
    • schnell wachsende und dunkler werdende Pigmentierung;
    • Schädigung der Schleimwände der Genitalien, des Zahnfleisches und des Rachens;
    • schnelle Ermüdbarkeit;
    • eine starke Abnahme des Körpergewichts.

    Wenn solche Anzeichen gefunden werden, wird empfohlen, dringend einen Dermatologen und Onkologen aufzusuchen.

    Gründe für das Auftreten von Akanthose schwarz

    Akanthose schwarz bei einer Person, deren Fotos im Anfangsstadium und im Endstadium sich in der Farbintensität unterscheiden, kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln. Die Pigmentierungs- und Verdickungsrate der Epidermis hängt von ihnen ab. Foto der Anfangs- und Endstadien von Acanthosis nigricans.

    Zu den Hauptgründen für das Auftreten von Schwarzpigmenten auf der Haut gehören:

    Krebserkrankungen

    Sie lösen den Mechanismus einer abnormalen Wechselwirkung von Pigmentzellen mit dem Immunsystem im Körper aus. Dies führt zu einer Verformung der Melaninstruktur und einer Verdunkelung der Haut. Akanthose beim Menschen ist ein Vorbote der Entwicklung einer onkologischen Pathologie oder ein klares Symptom eines bereits fortschreitenden Tumorprozesses.

    Am häufigsten wird zusammen mit Genodermatose Krebs diagnostiziert:

    • Eierstöcke;
    • Anhänge;
    • Pankreas;
    • Prostata;
    • Bauch;
    • Lunge.

    Genetische Veranlagung

    Einige angeborene Krankheiten provozieren irgendwann im Leben die Entwicklung von Acanthosis nigricans. Zu diesen Pathologien gehören Morbus Misher und Rud, die den Stoffwechsel und die Ernährung der Hautzellen stören. Hautfalten können sich in erster Linie ändern, da die lokale Immunität aufgrund ständiger Reibung und Ansammlung von Schmutz in ihnen abnimmt..

    Endokrine Pathologien.

    Genodermatose ist häufig mit einer Funktionsstörung der Schilddrüse, der Nebenniere oder der Hypophyse verbunden.

    Die Hauptursache für die Pigmentierung der Haut kann sein:

    • Addison-Krankheit;
    • Übergewicht und Cellulite aufgrund hormoneller Veränderungen;
    • erhöhte Insulinproduktion;
    • Morbus Cushing;
    • Funktionsstörung der Hoden;
    • Endometriose.

    Die Entwicklung der Pathologie erfolgt aufgrund einer Verletzung der Stoffwechselprozesse und des Hormonhaushalts, die die Produktion von Pigmentzellen direkt beeinflussen.

    Drogen Therapie.

    Unter dem Einfluss bestimmter Chemikalien kann sich die Zellteilungsrate erhöhen oder der natürliche Prozess des Todes alter Zellen kann gestört werden. In diesem Fall beginnen sich die oberen Schichten der Epidermis zu verdicken und die Dicke zu erhöhen, wodurch sich die Farbe in eine dunklere ändert..

    Diese Medikamente umfassen:

    • hormonelle Mittel;
    • Gluosteroide;
    • eine Nikotinsäure.

    Diagnostik der schwarzen Akanthose

    Akanthose schwarz bei einer Person, deren Foto in verschiedenen Intervallen hilft, die Art des Verlaufs der Pathologie zu bestimmen, erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Die Krankheit beginnt ohne besondere Symptome, kann jedoch innerhalb einiger Jahre zum Tod des Patienten führen. Die Umfrage sollte in kurzer Zeit umfassend durchgeführt werden.

    Dafür braucht man:

    • eine gründliche Sichtprüfung durchführen;
    • alle früheren abnormalen Gesundheitszustände untersuchen;
    • Sammeln Sie eine vollständige Geschichte der letzten 5 Jahre.

    Diagnostik der schwarzen Akanthose

    Da die Genodermatose klinisch der Keratose, Ichthyose, Addison- und Daria-Krankheit ähnlich ist, ist zusätzlich erforderlich:

    • histologische Untersuchung, die durch Abkratzen der oberen Hautschicht durchgeführt wird;
    • Fingerspitzen-Blutzuckertest;
    • eine Blutuntersuchung mit einer vollständigen Leukozytenzahl;
    • Blutuntersuchung auf onkologische Marker, die nur in spezialisierten Kliniken durchgeführt wird;
    • Röntgenstrahlen des betroffenen Bereichs
    • Magnetresonanztomographie des Kopfes und der Halswirbelsäule;
    • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, des Fortpflanzungssystems und der Schilddrüse;
    • Computertomographie.

    Es ist ratsam, eine Untersuchung der Arbeit des Verdauungstrakts durchzuführen. Um die maligne Form der Genodermatose auszuschließen, ist die effektivste diagnostische Methode eine Blutuntersuchung auf onkologische Blutmarker und die Magnetresonanztomographie des gesamten Körpers..

    Diagnosemanipulationen können in jeder Klinik durchgeführt werden. Dazu gehören Termine beim primären und sekundären Dermatologen sowie extra bezahlte Tests.

    Die beliebtesten medizinischen Einrichtungen:

    • Er hat Kliniken;
    • CM-Arzt;
    • Familiendoktor;
    • Unicamed;
    • ABC-Medizin;
    • Internationales multidisziplinäres Zentrum Medlux.

    Die Untersuchung von Biomaterialien wird auch in Laboratorien durchgeführt:

    • Invitro;
    • Hemotest;
    • Forschungsinstitut für Epidemiologie und Mikrobiologie;
    • Efis;
    • Litech;
    • CMD-Zentrum.

    Die durchschnittlichen Kosten einer vollständigen Untersuchung in jeder Klinik sind unterschiedlich:

    Medizinische EinrichtungVolle Prüfungskosten, reiben.
    FamiliendoktorAb 9000
    InvitroAb 12000
    HemotestAb 7000
    UnicamedAb 17000
    Er KlinikenAb 17800
    CMD-ZentrumAb 12900

    Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

    Unmittelbar nach Feststellung einer abnormalen Hautfaltenfarbe muss ein Spezialist konsultiert werden. Der erste Arzt, der zu Besuch kommt, ist ein Dermatologe. Nach einer visuellen Untersuchung gibt er die notwendigen Anweisungen für Analysen und Empfehlungen. Wenn Sie eine bösartige Art von Genodermatose vermuten, müssen Sie sich auch bei einem Onkologen registrieren lassen.

    Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

    In Ermangelung einer Gefahr der Bildung oder Entwicklung von Krebsprozessen wird eine Konsultation mit einem Endokrinologen und einem Gastroenterologen durchgeführt, um Probleme mit dem hormonellen Hintergrund und dem Verdauungssystem zu identifizieren. Wenn Adipositas zusammen mit Acanthosis nigricans diagnostiziert wird, muss der Patient selbst abnehmen oder einen Ernährungsberater aufsuchen, um die Ernährung zu korrigieren.

    Prävention von Akanthose schwarz

    Akanthose schwarz bei einer Person, deren Foto ein Gefühl von Angst und Panik hervorruft, kann verhindert werden.

    Zur Vorbeugung benötigen Sie:

    • regelmäßig von einem Dermatologen untersucht werden;
    • Blutuntersuchungen während der ärztlichen Untersuchung durchführen;
    • nicht selbst behandeln;
    • Überwachung der Ernährung und des Körpergewichts;
    • Besuchen Sie einen Endokrinologen, wenn Sie ein hormonelles Ungleichgewicht vermuten.
    • Kontrolle des Blutzuckerspiegels;
    • Nehmen Sie keine medizinische Versorgung ohne die Ernennung eines Spezialisten.
    • Beachten Sie die vom Arzt verschriebene Dosierung.

    Acanthosis nigra ist eine komplexe Krankheit, die nicht von alleine auftritt. Dies bedeutet, dass bei der Diagnose einer Reihe von Pathologien diese rechtzeitig behandelt werden müssen..

    Behandlungsmethoden gegen Acanthosis nigricans

    Die Therapie der Genodermatose erfolgt in zwei Phasen: Beseitigung der Krankheit, die die Pigmentierung verursacht hat, und Beseitigung der Symptome der Akanthose. Die Behandlung der Pathologie erfolgt am besten in einem Krankenhaus. Das Schema und die Methoden zur Behandlung einer Hautanomalie hängen von der Art der Akanthose ab, es gibt jedoch keine gezielte Therapie für ihre Behandlung. Genodermatose ist eine sekundäre Manifestation von Pathologien, die bereits im Körper vorhanden sind..

    Medikamente

    Die Auswahl der Mittel basiert auf der Ursache von Acanthosis nigricans und den damit verbundenen Gesundheitsproblemen. Das komplexe Schema umfasst mehrere Behandlungsbereiche, die für jede Form von Acanthosis nigricans verschrieben werden.

    Normalisierung des Zustandes des Verdauungssystems:

    NameAktive SubstanzDosierungKursPreis, reiben.
    LinexLactobacillus:

    Enterococcus facium.

    0-2 Jahre: 1 Kapseln. bis zu 3 mal am Tag.

    2-14 Jahre alt: 2 Kapseln. bis zu 3 mal am Tag.

    14 Jahre und Erwachsene: 2 Kapseln. bis zu 3 mal am Tag.

    Die Behandlungsdauer wird von einem Spezialisten festgelegt320
    BificolBifidobacterium bifidum und Escherichia coli.6 Monate - 12 Monate: 1 Dosis 2 mal täglich.

    1 Jahr-3 Jahre: 2 Dosen, 2 mal täglich.

    3 Jahre - 14 Jahre: 4 Dosen, 2 mal täglich.

    Ab 14 Jahren: 5 Dosen, 2 mal täglich.

    7 Tage

    229
    BifidumbacterinBifidobakterienkomplex, Nährmedium, Laktose.Erwachsene: 5 Dosen, 3 mal täglich.

    0 Monate-6 Monate: 1 Dosis 3 mal täglich.

    6 Monate - 15 Jahre: 5 Dosen bis zu 3 mal täglich.

    14-90 Tage79

    Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers:

    NameAktive SubstanzDosierungKursPreis, reiben.
    Vitamax
    • Gelée Royale;
    • Ginseng-Extrakt;
    • Weizenöl;
    • Sojaphosphatide;
    • Pollen;
    • Distelöl;
    • Orotsäure;
    • Vitamine A. E, C, D3, B1, B2, B6, B9, B12;
    • Biotin;
    • Eisen;
    • Fluor;
    • Magnesium;
    • Kalzium;
    • Jod;
    • Mangan;
    • Phosphor;
    • Selen;
    • Kupfer;
    • Kalium.
    1 Kapseln. Einmal am Tag21 Tage542
    Triovit
    • Provitamin A;
    • Selen in Form eines Hefekomplexes;
    • Vitamin C;
    • Vitamin A..
    1 Kapseln. 1 pro TagBis zu 60 Tage284
    Komplivit
    • Vitamine C, A, B1, B2, B6, B9, B12, E, D.,
    • Thioktinsäure;
    • Calciumpantothenat;
    • Rutosid;
    • eine Nikotinsäure;
    • Kobalt;
    • Kupfer;
    • Mangan;
    • Zink;
    • Eisen;
    • Kalzium;
    • Magnesium.
    1 Registerkarte. 1 pro TagDie Behandlungsdauer wird von einem Spezialisten festgelegt125
    Triovit

    Nachschub wichtiger Elemente für die Arbeit aller Körpersysteme:

    • Phosphor.
    NameAktive SubstanzDosierungKursPreis, reiben.
    PhytinMagnesium- und Calciumsalze von Inositphosphorsäuren300 mg bis zu 3 mal täglich6-10 Wochen118
    PhosphrenLecithin, organischer Phosphor, Calciumeisen in Form von Salzverbindungen2 Registerkarte. bis zu 3 mal am Tag1-3 Monate231
    • Eisen.
    NameAktive SubstanzDosierungKursPreis, reiben.
    MaltoferEisenhydroxid (dreiwertig) als PolymaltoseBis zu 1 Jahr: 8 Tropfen. am Tag.

    1-12 Jahre: 20 Kap. am Tag.

    Erwachsene: 40 Kap. am Tag.

    Die Behandlungsdauer wird von einem Spezialisten festgelegt249
    AktiferrinSerin und Heptahydrat von Eisensulfat5 Tropfen für jedes kg Gewicht bis zu 3 mal am Tag

    Für Personen mit einem Gewicht von 50 kg - 2 Kapseln.

    Die Behandlungsdauer wird von einem Spezialisten festgelegt190

    Maltofer

    • B-Vitamine.
    NameAktive SubstanzDosierungKursPreis, reiben.
    AngiovitisB-Vitamine1 Registerkarte. 1 pro Tag1 Monat190
    KombilipenB-Vitamine und Lidocain2 Registerkarte. 1 Mal pro Tag oder 3 Mal pro Woche 3 intramuskuläre Injektionen.10 Tage153

    Erhöhung der Interferonkonzentration und Erhöhung der Immunität:

    NameAktive SubstanzDosierungKursPreis, reiben.
    Reaferon-EUInterferon alpha-2b rekombinantDie Dosierung pro Tag wird von einem Spezialisten berechnetDie Behandlungsdauer wird von einem Spezialisten festgelegt517
    NeovirCreedanimod1 Ampulle alle 2 Tage oder 1 Tab. 1 pro Tag.4-10 intramuskuläre Injektionen oder 10-14 Tage nach Einnahme der Tablettenform.628
    Neovir

    Die spezifische medikamentöse Behandlung hängt von der Art der Acanthosis nigricans ab:

    Gutartige Form:

    • hormonelle Drogen;
    • Neurotropika;
    • entzündungshemmende Gele;
    • Antibiotika;
    • Calcipotriol-Mittel
    • Retinoide;
    • erweichende Salben.

    Falsche Form:

    • Kortikosteroid-Salben;
    • Anilinfarbstoff;
    • erweichende Cremes;
    • Pulver.

    Bösartige Form:

    • Medikamente für die chemische Therapie;
    • immunitätsunterstützende Mittel;
    • Vitaminkomplexe.

    Die Art des Arzneimittels und seine Dosierung werden von einem Spezialisten für jeden Patienten individuell ausgewählt..

    Traditionelle Methoden

    In der Volksmedizin gibt es keine Mittel zur Behandlung der Genodermatose, aber es gibt Mittel, die den Zustand des Patienten lindern.

    1. Weichmachersalbe.

    Mischen Sie 1 Eigelb mit 1 EL. Olivenöl. Gut umrühren und 5 Tropfen heißes Wasser hinzufügen. Tragen Sie das Produkt 30 Minuten lang auf pigmentierte Hautpartien auf. Nach einer bestimmten Zeit mit warmem Wasser abwaschen.

    2. Maske zum Erweichen der Haut.

    1 Gurke fein reiben und den Saft aus der entstandenen Masse auspressen. 1 TL hinzufügen. Mandelöl und umrühren. Tragen Sie die Maske 1 Stunde lang auf die betroffene Stelle auf. Spülen Sie sie anschließend mit kaltem Wasser ab.

    3. Bleaching-Produkte:

    • Reisbrühe: 1 EL. Reis mit 100 ml Wasser übergießen und weich kochen. Die Flüssigkeit abseihen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Wischen Sie die pigmentierten Stellen vor dem Schlafengehen mit einem Sud ab.
    • Lotion: 1 Esslöffel Zitronensaft mit 200 ml Milch, 2 EL mischen. Wodka und 1 TL. weißer Zucker. Wischen Sie Ihr Gesicht jeden Tag morgens und abends mit der resultierenden Mischung ab.

    4. Manganbäder.

    Einige Kaliumpermanganatkristalle in warmem Wasser auflösen. Ein solches Bad dauert 15 Minuten. Die Anzahl der Behandlungen wird von einem Dermatologen festgelegt.

    Andere Methoden

    Acanthosis nigricans beim Menschen werden nur umfassend behandelt. Das Foto zeigt, dass die Pathologie ausgedehnte Hautbereiche abdeckt. Je größer der Läsionsbereich ist, desto radikaler sind die Therapiemethoden.

    Mit einer gutartigen Form können verschiedene Behandlungsschemata angewendet werden: von einfach bis komplex:

    1. Alexandritlaser zur Entfernung dunkler Pigmentierung: Langwellige Lichtstrahlen werden verwendet, um die Haut aufzuhellen und Pigmente aus den oberen Hautschichten zu entfernen. Anstelle der behandelten Bereiche erscheint eine helle, gesunde Haut. Diese Methode wird in Bereichen angewendet, in denen sich keine Papillome gebildet haben. Der Kurs besteht aus 3-5 Prozeduren.
    2. Kryodestruktion zur Entfernung von Papillombildungen: Die Prozesse werden zusammen mit dem Stamm mit flüssigem Stickstoff punktverbrannt, wonach sie von selbst verschwinden. Die Dauer der Verfahren und ihre Anzahl hängen vom Wachstumsbereich ab.
    3. Elektrokoagulation, die zur Entfernung von Warzen und Tumoren notwendig ist: Mit Hilfe eines geringen Stroms werden die Formationen punktiert. Sie verkrusten und fallen innerhalb von 5-7 Tagen ab. Der Therapieverlauf hängt von der Anzahl der Papillome ab.

    Bei der malignen Form der Akanthose Schwarz wird die Behandlung nur mit aggressiven Medikamenten oder hohen Strahlendosen durchgeführt:

    Strahlentherapie: Das Körpergewebe ist ionisierenden Strahlen ausgesetzt, die Zellen umformen und zerstören. Der Nachteil dieser Methode ist die mangelnde Selektivität, dh Strahlung zerstört sowohl mutierte als auch gesunde Zellen. Diese Methode hat mehrere Unterarten:

    Nameder Effekt
    ProtonenstrahlenProtonen, die sich mit niedriger Geschwindigkeit bewegen, zerstören die Tumor-DNA und hemmen den Prozess der Zellreproduktion.
    IonenstrahlenMassive Ionen, die auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden, setzen eine große Menge Energie frei und zerstören die DNA von Formationen sowie ihre lebenden Zellen.
    ElektronenstrahlenElektronenstrahlen mit einer großen Energiemenge interagieren mit den zentralen Strukturen von Zellen. Diese Energie wird auf die Kerne übertragen. Mit seinem Überschuss werden Zellen bösartiger Gewebe zerstört.
    Gamma StrahlenGammastrahlen mit hoher Permeabilität zerstören DNA-Strukturen und neoplastische Zellen.
    RöntgenstrahlenRöntgenstrahlen verursachen Veränderungen in der Struktur der DNA. Dies führt dazu, dass der Prozess der Zellvermehrung und deren anschließender Tod gestoppt wird..

    Chemotherapie: In den Blutkreislauf des Patienten werden aggressive Antineoplastika injiziert, die den Tod von Tumorgewebe hervorrufen. Der Verlauf und seine Häufigkeit werden vom Onkologen berechnet.

    Mögliche Komplikationen

    Die Schwere der Komplikationen hängt von der Art der Pathologie ab. Bei falscher oder gutartiger Genodermatose wird nach Behandlung der Grunderkrankung eine Abnahme der Pigmentierungsintensität beobachtet. In diesem Fall ist eine vollständige Wiederherstellung der Haut möglich. In diesem Fall verursacht Akanthose keine Komplikationen..

    Bei der Diagnose einer bösartigen Pathologie oder ihrer chronischen Form können Pilzinfektionen, Psoriasis oder seborrhoische Hautausschläge auftreten. Diese Art der Genodermatose kann auch zum Tod eines Patienten an Krebsmetastasen führen..

    Hautvergröberung und dunkle Verfärbung weisen häufig auf die Entwicklung von Acanthosis nigricans hin. Auf dem Foto von Menschen mit dieser Pathologie sind auch papillomatöse Hautausschläge und ein ausgeprägtes Hautmuster sichtbar. Wenn solche Veränderungen in der Epidermis festgestellt werden, sollten Sie sich sofort einer Untersuchung durch einen Dermatologen und Onkologen unterziehen. Selbstmedikation ist in dieser Situation strengstens untersagt..

    Video über Akanthose schwarz

    "Über das Wichtigste" über Akanthose schwarz:

    Mehr Über Die Diagnose Von Diabetes

    Untersuchung und Untersuchung durch einen Allgemeinarzt

    Behandlung

    Zunächst ist zu beachten, dass der Therapeut eine externe Untersuchung des Patienten durchführt. Entsprechend charakteristischen Anzeichen kann er bei dem Patienten Erkrankungen wie Anämie, Gelbsucht und hohen Cholesterinspiegel vermuten.

    Was ist L-Carnitin und wie nimmt man es richtig ein??

    Behandlung

    Von allen Nahrungsergänzungsmitteln, die heute für Sportler erhältlich sind, ist L-Carnitin das umstrittenste in Bezug auf Anwendung und Gesundheitsbedürfnisse.